Gründung & Geschäftsideen

In 12 Schritten zum eigenen Business

Reinigungsfirma gründen

Ob Sie sich als Reinigungskraft selbstständig machen oder ein kleines Reinigungsunternehmen aufbauen möchten – die richtige Planung und Vorbereitung ist essenziell, um erfolgreich durchzustarten. Hinweise und Tipps, wie Sie Ihre eigene Reinigungsfirma erfolgreich gründen, erhalten Sie hier. Damit können die ersten Aufträge für Ihre eigene Putzfirma kommen!

Kostenloser Gründer-Newsletter mit nützlichen Tipps

Zum Gründer-Newsletter von Finanzchef24 anmelden

Viele erfolgreiche Gründer erhalten bereits alle 14 Tage nützliche Tipps und attraktive Partnerangebote per E-Mail.

Widerruf jederzeit möglich. Datenschutzerklärung

Planung und Vorbereitung

1. Persönliche Voraussetzungen

Sie wollen eine Reinigungsfirma gründen? Dann sollen Sie vorher kritisch überprüfen, ob die Selbstständigkeit wirklich das Richtige für Sie ist. Bei dieser Entscheidung spielen sowohl Ihre fachlichen Qualifikationen, als auch einige persönliche Voraussetzungen eine Rolle.

  • Professioneller Umgang mit Kritik: Sie und Ihre Mitarbeiter sind für Ihre Kunden die direkten Ansprechpartner bei Reklamationen und Nachfragen und deshalb ist es wichtig, dass sie mit Kritik umgehen und sachlich reagieren können.
  • Sehr gute kommunikative Fähigkeiten: Als Reinigungsservice arbeiten Sie im Dienstleistungsgewerbe und haben viel mit Menschen zu tun. Um bei Ihren Kunden einen positiven Eindruck zu hinterlassen, aber auch für Ihr Betriebsklima ist gute Kommunikation sehr wichtig.
  • Körperliche Fitness: Zum einen ist die Arbeit als Reinigungskraft körperlich sehr anstrengend, zum anderen kann die Gründungsphase selbst sehr stressig, fordernd und von langen Arbeitszeiten bestimmt sein.

Sie können diese Punkte alle bestätigen? Dann bringen Sie alle persönlichen Voraussetzungen zur Führung einer Reinigungsfirma mit.

Tipp: Unterstützung bei der Existenzgründung!

Holen Sie sich Unterstützung und nehmen Sie beispielsweise die Angebote zur Gründungsberatung Ihrer Bank oder der örtlichen IHK in Anspruch. Die Experten helfen Ihnen, Ihre Fragen zur Eröffnung einer Reinigungsfirma vorab zu klären und unterstützen Sie u. a. in der Entscheidungsfindung.

2. Fachliche Qualifikation

Neben den persönlichen Voraussetzungen, benötigen Sie ein paar Fachkenntnisse, um eine Reinigung zu gründen. Diese haben wir hier für Sie zusammengestellt:

Gründen ohne Ausbildung

Im Allgemeinen gibt es keine Einschränkungen um eine Reinigungsfirma zu gründen. Konkret heißt das, dass man keine Ausbildung oder einen Meistertitel braucht, um sich selbstständig zu machen. Der Hintergrund hierzu ist, dass Reinigungsfirmen zu den zulassungsfreien Handwerksberufen gehören. Das zulassungsfreie Handwerk schreibt keine formalen Qualitätsanforderungen, wie spezielle Ausbildungen oder Zertifikate, vor.

Gründen als Gebäudereiniger

Wenn Sie Ihr Unternehmen als Gebäudereinigungsfirma eröffnen möchten, müssen Sie eine staatlich anerkannte Ausbildung zum Gebäudereiniger absolviert haben. Informationen zu der Ausbildung erhalten Sie beim Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks. Die Berufsbezeichnung „Gebäudereiniger“ ist anders als die der „Reinigungskraft“ geschützt und darf nur mit der entsprechenden Qualifikation getragen werden.

Ihre Berufserfahrung

Auch wenn die Gründung einer Reinigungsfirma grundsätzlich keine fachlichen Hürden hat, ist Berufserfahrung sehr hilfreich bei Ihrem Schritt in die Selbstständigkeit. Sei es eine Ausbildung oder das Arbeiten bei einer anderen Reinigungsfirma, die Erfahrung wird bei der erfolgreichen Gründung sehr nützlich sein, da Sie sich das ein oder andere abschauen können. Übernehmen Sie gut laufende Strukturen, wie z.B. die gute Kommunikationsphilosophie Ihres letzten Arbeitgebers oder gestalten Sie die Mitarbeiterorganisation ähnlich. Vor allem hilft Ihnen das Vorwissen in der Gründungsphase selbstbewusst die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Kauf­männische Kenntnisse

Als Gründer und Leiter Ihrer Reinigungs­firma sind kauf­männische Kennt­nisse nötig. Mit diesem Wis­sen ist nicht nur die Führung Ihrer Firma für Sie ein­facher, sondern auch die Organi­sation Ihrer Arbeits­tage und Ihrer Mit­arbeiter effi­zienter. Mit einer klaren Struktur stel­len Sie einen pro­fessio­nellen und qualitativen Service sicher. Haben Sie noch keine kauf­männischen Kennt­nisse, bietet Ihnen Ihre lokale Hand­werks­kammer mit ihrem Kurs­an­gebot Weiter­bildungen an. Außerdem lohnt es sich die kosten­lose Be­triebs­beratung für Existenz­gründer in An­spruch zu nehmen, um be­triebs­wirtschaftlichen Problemen vor­zubeugen und Lösungs­möglich­keiten zu er­lernen. Dieses Wissen wird Sie vor Über­lastung in der an­strengenden Gründungs­phase schützen und Ihren später helfen Ihren lauf­enden Betrieb effizient ge­stalten.

Gründerakademie von Go Ahead

Sie möchten sich mit einer Reinigungsfirma selbstständig machen, wissen aber nicht, wie Sie starten sollen? Bei Ihren Recherchen fühlen Sie sich schnell verloren? Sie haben Angst Fehler zu machen? Dann ist die Go Ahead Gründerakademie ganz sicher was für Sie: Hier werden Sie online 60 Tage von einem erfahrenen Gründungsberater und anderen Experten an die Hand genommen – von der Idee über den Businessplan bis zur erfolgreichen Gründung. Sie haben alle relevanten Infos an einem Ort und wissen immer, was als nächstes zu tun ist. Mit der Gründerakademie bauen Sie auf die Erfahrungen aus 50.000 begleiteten Gründungen und starten perfekt vorbereitet.

Jetzt kostenlos testen

3. Eine gute Geschäftsidee finden

Warum die Geschäftsidee wichtig ist

Der Reinigungssektor ist einer der größten Wirtschaftszweige in Deutschland. Dementsprechend ist die Konkurrenz groß und der Preisdruck im Vergleich zu anderen Branchen sehr hoch. Aus diesen Gründen sollten Sie eine hieb- und stichfeste Geschäftsidee für Ihre Reinigungsfirma entwickeln.

Beachten Sie folgende Punkte bei Ihrem Konzept:

Wer ist Ihre Zielgruppe?

Welche Kunden möchten Sie mit Ihrer Firma erreichen? Privatkunden, Industrie- und Gewerbekunden oder öffentliche Auftraggeber? Es ist sehr vorteilhaft sich auf eine dieser Gruppen festzulegen, da Ihre Arbeitsorganisation und –planung erheblich von Ihrer Wahl beeinflusst wird. Jede der Kundengruppen beauftragt und bezahlt auf eine andere Weise.

Privatkunden

Diese Kundengruppe weist einen Mix aus dauerhaften Aufträgen und Einzelaufträgen mit einem stetigen Kundenwechsel auf. Die Zahlung erfolgt normalerweise regelmäßig, also z. B. monatlich oder nach jedem einzelnen Auftrag. Sollte ein Kunde seine Rechnung nicht bezahlen, fällt nur ein niedriger Betrag weg. Die Arbeitszeiten sind hauptsächlich tagsüber und bei den Kunden zu Hause.

Öffentliche Auftragsgeber

Die Gruppe hat die gleichen Anforderungen, wie die Gewerbekundengruppe. Öffentliche Auftragsgeber, wie z. B. Gemeinden und Städte, haben zwar kein Risiko des Zahlungsausfalls wie bei Gewerbekunden, aber dafür häufig eine sehr verzögerte Zahlweise, was zu Liquiditätsproblemen führen kann, obwohl Sie letztendlich bezahlt werden.

Gewerbekunden

Anders als von Privatkunden, kommen von Gewerbekunden häufig Großaufträge, die mehrere Geschäftsgebäude betreffen können und über längere Zeiträume gehen. Die Kundengruppe gilt grundsätzlich als zuverlässig, allerdings können bei wirtschaftlichen Schwierigkeiten die Zahlungsausfälle sehr hoch sein. Aufgrund der Größe des Auftrags ist meist ein größerer Mitarbeiterstamm notwendig. Die Arbeitszeiten sind häufig nachts und am Wochenende, wenn die Geschäftsräume leer sind. Dementsprechend ist eine enge Zeitplanung erforderlich, um alle Aufträge erfüllen zu können.

Wie ist die Marktsituation in Ihrer Region?

Ihre Entscheidung, welche Dienstleistung Sie künftig mit Ihrer neuen Reinigungsfirma anbieten möchten, sollten Sie in jedem Fall an Ihrer Marktsituation orientiert treffen. Dabei hilft Ihnen eine systematische Marktanalyse, die folgende Fragen beantwortet: Wie hoch ist das Interesse an dem Reinigungsservice, den Sie anbieten möchten? Welche Zielgruppe ist zahlungskräftig? Welche Konkurrenz gibt es in der Region?

Welches Angebot bietet Ihre Reinigungsfirma?

Je nach Angebot Ihrer Reinigungsfirma werden andere Reinigungsmittel, Technik, Personal und Versicherungen benötigt. Entscheiden Sie sich für eine Richtung, die sowohl zu Ihrer fachlichen Qualifikation als auch Ihren persönlichen Vorlieben passt und die Marktsituation berücksichtigt.

Mögliche Spezialisierungen für Ihr Reinigungsunternehmen:

Gebäudereinigung:

  • Reinigung von privaten Wohnhäusern und Mietwohnungen
  • Krankenhäuser, Einkaufscenter, Gastronomiebetriebe
  • Büroreinigung
  • Fassadenreinigung
  • Treppenhausreinigung
  • Glasreinigungen

Industriereinigung:

  • Industrielle Reinigung (Lagerräume, Produktionsstätten, Anlagen)
  • Baustellenreinigung

Spezialreinigungen:

  • Reinigungen von Zügen, Fuhrparks, Flugzeugen
  • Medizinisches Equipment
  • Tatortreinigung
  • Textilreinigung
  • Graffiti-Reinigungen

Beispiele für Reinigungsfirmen

Um Ihnen Ideen für Ihre Geschäftsidee zu geben, haben wir einige Beispiele für Sie gefunden:

MS-Spezialreinigung

Die Reinigungsfirma hat sich auf Spezialreinigungen in der Lebensmittelbranche ausgerichtet. Das Unternehmen hat ein mobiles Team und kann dadurch auch kurzfristig in ganz Deutschland Aufträge ausführen. Besondere Leistungen der Reinigungsfirma sind die Reinigung von Silos und Geräten aus der Backindustrie. Außerdem kümmert sich MS um die Reinigung und Desinfektion von verschiedenen Industrieanlagen.

Kletter-Spezial-Einheit

Die Fassadenkletterer dieses Unternehmens sorgen dafür, dass Hochhäuser und ihre Fenster sauber sind. Als zusätzliches Angebot versiegelt und konserviert die Firma die Fassaden. Mit dem Einsatz modernster Geräte und Techniken können Oberflächen in jeglicher Höhe gereinigt und bei Bedarf auch repariert und saniert werden. Dabei wird für jedes Gebäude ein spezifisches Reinigungskonzept erarbeitet.

Golden Fairy

Die Reinigungsfirma ist sowohl für Privatkunden als auch Gewerbekunden tätig. Neben der Raumreinigung ist auch die Luftreinigung ein Teil des Konzepts. Durch die Raumbegrünung mittels Pflanzen wird ein angenehmes Raumklima geschaffen und mithilfe des besonderen Reinigungsgeräts EST von HYLA soll Feinstaub verhindert werden. Mit viel Liebe zum Detail möchte Golden Fairy Räume veredeln und zu schöneren Orten machen.

Algenmax

Die 2014 gegründete Firma hat sich auf Fassadenreinigungen spezialisiert. Mit dem selbst entwickelten Reinigungssystem sollen Algen und Schimmelpilze restlos von der Fassade entfernt werden. Ihr System soll besser sein als ein Neuanstrich der Fassade und es gibt darauf fünf Jahre Garantie. Neben Hausverwaltungen werden sie auch von Privatkunden beauftragt. In den letzten Jahren hat Algenmax über 15 weitere Standorte aufgebaut.

Tipp!

Sie haben noch keine Geschäftsidee oder brauchen Hilfe bei der konkreten Formulierung? Das kostenlose Online-Modul der Gründerplattform unterstützt Sie bei der Gründung Ihres Reinigungsunternehmens.

4. Standort für Ihre Reinigungsfirma

Was muss Ihr Standort können?

Als Reinigungsfirma erledigen Sie Ihre Aufträge bei Ihren Kunden. Das bedeutet, dass Sie keine Laufkundschaft haben werden und Ihr Standort selbst nicht attraktiv für Kunden sein muss. Sie und Ihre Mitarbeiter aber sollten von Ihrem Standort gut zu Ihren Kunden kommen. Ihre Geschäftsräume sollten als Lagerraum für Ihre Reinigungsmaterialen und Maschinen und für Büroarbeiten geeignet sein.

Standort festlegen

Wenn Sie ein Ein-Mann-Unternehmen gründen, kann es sein, dass am Anfang Ihre Privatwohnung als Firmensitz ausreicht. Sobald Sie aber Mitarbeiter oder viele Maschinen haben, brauchen Sie eigene Geschäftsräume. Da Sie in der Gründungsphase Geld sparen müssen, empfehlen wir Ihnen ein günstiges Gewerbegebiet in Betracht zu ziehen. Dort gibt es geeignete Lagerräumlichkeiten und eine geeignete Infrastruktur, um schnell Kunden erreichen zu können.

Tipp: Nutzen Sie Vergleichsplattformen!

Sie haben Ihren Wunschort bereits festgemacht und möchten wissen, wie Sie am besten freie Immobilien für Ihre Reinigungsfirma finden? Nutzen Sie dazu Online-Plattformen wie ImmobilienScout24, Immonet oder Immowelt. Dort können Sie ganz einfach Ihren Wunschort eingeben sowie gewünschte Größe und einen Preisrahmen festlegen und bekommen in wenigen Sekunden freie Gewerbeimmobilien angezeigt.

5. Ein gutes Logo und Design

Gestaltung von Logo und Design

Ihr Logo und Design ist für die Verbreitung und die Marke Ihres Firmennamens sehr wichtig. Das Logo wird mit der Identität Ihres Unternehmens verbunden. 99designs stellt einige Beispiele für Logos vor und erklärt, wie die Logos gestaltet bzw. ausgewählt wurden. Überlegen Sie sich, welche Merkmale Ihres Unternehmens Ihr Logo wiederspiegeln soll. Solche Charakterzüge können beispielsweise Schnelligkeit, Zuverlässigkeit oder Flexibilität sein. Genauso wie es bei Ihren Kunden einen Eindruck hinterlassen soll, muss das Logo sehr anpassungsfähig sein, da es in vielen verschiedenen Formen gedruckt werden wird. Gehen Sie auf Nummer sicher und schützen Sie Ihre Marke, damit Ihre Konkurrenz Sie nicht kopieren kann.

Einheitliches Design

Wenn Ihre Webseite, Ihre Flyer, die Kleidung, die Sie und Ihre Mitarbeiter tragen, Ihr Unternehmens- Facebook- Profil und der Aufdruck auf Ihrem Auto das gleiche Design haben, vermittelt das Ihren Kunden Professionalität und Kompetenz. Je einprägsamer Ihr Name, Logo und Slogan ist, desto einfacher sind Sie wiederzuerkennen.

Tipp!

Wenn Sie noch mehr zum Thema Unternehmensselbstverständnis und Positionierung erfahren möchten, besuchen Sie doch unsere Themenseite im Gründerbereich: Corporate Identity: Firmenidentität für Start-Ups.

6. Preise bestimmen

Der richtige Preis

Verkaufen Sie sich nicht unter Wert. In der Reinigungsbranche ist der Preisdruck zwar sehr hoch, aber Sie müssen langfristig nicht nur Ihre Kosten decken, sondern auch von dem Gewinn leben können. Außerdem müssen Ihre Kunden bereit sein, den Preis für Ihre Leistungen zu zahlen. Grundsätzlich ist der Vergleich mit der Konkurrenz sinnvoll, dabei muss aber darauf geachtet werden, dass die Angebote auch wirklich vergleichbar sind.

Preise kalkulieren

Um dem Preisdruck entgegenzuwirken, können Sie eine kostenlose Reinigungsberatung anbieten oder ein besonderes Reinigungsverfahren nutzen, das Sie von anderen Anbietern abhebt. Wenn Sie jedoch ähnliche Leistungen wie Ihre Wettbewerber anbieten, werden Ihre Kunden kaum höhere Preise zahlen wollen. In diesem Fall ist eine sorgfältige Preiskalkulation nötig. Bestimmen Sie Ihre Gründungskosten, die Anschaffungskosten für Materialien und Maschinen sowie Ihre laufenden Kosten. Dann nehmen Sie die Preise anderer Reinigungsfirmen als Anhaltspunkt, um Ihre möglichen Einnahmen zu berechnen.

7. Businessplan für Ihre Reinigungsfirma

Der Businessplan ist Ihr wichtigstes Instrument, wenn Sie eine Reinigungsfirma gründen. Warum? Nun, zum einen dokumentieren Sie hier ausführlich und nachvollziehbar Ihre Geschäftsidee, um so potenzielle Investoren bzw. Kreditinstitute von Ihrer Gründung und vor allem von der Realisierbarkeit zu überzeugen. Zudem werden Sie sich ohne Businessplan schwer tun, Fördermittel zu erhalten, da dieser oft Voraussetzung dafür ist. Sie beantworten die wichtigsten Fragen, zum Beispiel hinsichtlich Zielgruppe und Alleinstellungsmerkmal. Damit sind Sie für ein Gespräch mit zukünftigen Geschäftspartnern und Kreditgebern bestens vorbereitet. Zum anderen erarbeiten Sie sich ein fundiertes Kontrollinstrument, mit dessen Hilfe Sie im ersten Schritt auch erst einmal für sich selbst prüfen, ob Ihre Geschäftsidee umsetzbar und wirtschaftlich tragfähig ist. Später können Sie Ihren Businessplan zur Reflektion benutzen und Ihre damaligen Annahmen überprüfen. Außerdem können Sie Ihre Finanzplanung im Businessplan als Grundlage benutzen und im laufenden Betrieb darauf aufbauen.

Hilfreiche Businessplan-Vorlage

Als kleine Hilfestellung bieten wir Ihnen eine Businessplan-Vorlage zum Download an. Aufbau und Formatierung haben wir bereits für Sie übernommen. Nun müssen Sie nur noch Ihre persönlichen Informationen und Angaben zu Ihrer Reinigungsfirma einfügen. Um die Vorlage zu erhalten, klicken Sie einfach auf unten auf den Button. Falls Sie Interesse an weiteren exklusiven Tipps und Informationen zum Thema Existenzgründung haben, melden Sie sich doch zudem für unseren Gründernewsletter "Finanzchef24-Gründertipps" an.

Umsetzung und Eröffnung

8. Anmeldungen für die Gründung Ihrer Reinigungsfirma

Anmeldung beim Gewerbeamt

Wenn Sie sich selbstständig machen wollen, müssen sie Ihr Gewerbe beim zuständigen Gewerbeamt Ihrer Gemeinde anmelden. Welches Amt für Sie zuständig ist, können Sie über den Behördenwegweiser herausfinden. Mit der Ausstellung des Gewerbescheins erfahren alle zuständigen Stellen und Behörden von Ihrer Anmeldung. Dazu gehören das Finanzamt, die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU), die Handwerkskammer (HWK), die Industrie- und Handelskammer (IHK), das Amtsgericht und das Gewerbeaufsichtsamt. Bei der Beantragung des Gewerbescheins, ist es ganz besonders wichtig, dass Sie Ihre Tätigkeit möglichst genau definieren. Sie können sich ein Beispiel der Gewerbeanmeldung in Berlin anschauen, um zu sehen, welche Information die Behörde von Ihnen benötigt.

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer

Das Formular zur steuerrechtlichen Erfassung wird Ihnen nach der Anmeldung Ihres Gewerbes direkt zugeschickt. Mit dem Fragebogen wird abgefragt, ab wann Sie Ihren Reinigungsbetrieb führen und welche Einnahmen Sie erwarten. Ihnen wird dann die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer zugeteilt. Die Nummer müssen sie beispielsweise auf Rechnungen und im Impressum Ihrer Webseite angeben.

Betriebsnummer

Sobald Sie Ihren ersten Beschäftigten einstellen, müssen Sie eine Betriebsnummer beantragen. Damit sind Sie als Arbeitgeber für Sozialversicherungsträger eindeutig identifizierbar. Beantragen können Sie die Nummer bei der Bundesagentur für Arbeit. Es ist gesetzlich verpflichtend den Antrag elektronisch einzureichen.

Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

Die BG BAU ist die Trägerin der gesetzlichen Unfallversicherung für Ihre Mitarbeiter. Auch Sie als Unternehmer können sich freiwillig über die Genossenschaft versichern. Auch wenn die BG BAU von Ihrer Gewerbeanmeldung erfährt, sind Sie verpflichtet, sich bei der Genossenschaft anzumelden. Das geschieht am besten schon vor Beginn der Tätigkeit.

Tipp: Mitgliedschaft bei einer Innung!

Der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks vertritt die Interessen seiner Mitglieder gegenüber allen relevanten Behörden und Institutionen und der Öffentlichkeit auf nationaler und europäischer Ebene. Der BIV hat 32 angeschlossene Innungen und unterstützt diese auf regionaler Ebene. Die Mitgliedschaft ist freiwillig. Als Mitglied erhalten Sie Informationen zu neuen gesetzlichen Vorgaben, Hilfe bei der Betriebsführung und erhalten die regelmäßigen Veröffentlichungen des Verbands.

9. Unternehmensfinanzierung sichern

Gründungskosten Ihrer Reinigungsfirma

Neben der Bürokratie müssen Sie auch die Finanzierung Ihrer Reinigungsfirma bedenken, da folgende Kosten in der Regel auf Sie zukommen:

  • Gewerbeanmeldung
  • Anschaffungskosten für Ihre Ausrüstung: Berufsbekleidung, Reinigungsprodukte und -geräte, Firmenwägen, Ausstattung der Geschäftsräume
  • Aufbau einer Website und Werbung
  • Versicherungen
  • Laufende Betriebskosten: Miete, Lagerkosten, Strom- und Heizkosten, Internet, Telefon
  • Laufende Material- und Personalkosten

Während laufende Kosten erst mit der Aufnahme der Geschäftstätigkeit anfallen, müssen Sie Gründungskosten vorfinanzieren.

Möglichkeiten zur Finanzierung Ihrer Reinigungs­firma:

Kreditmöglichkeiten

Um Ihre Finanzierung während der Gründungsphase zu sichern, können Sie sich verschiedener Möglichkeiten bedienen, wie zum Beispiel lokaler Banken oder über private Kreditgeber (Vermittlung z. B. über Auxmoney oder Smava). Gerade regionale Banken wie z. B. die Raiffeisen-/Volksbanken oder Sparkassen, arbeiten als Hausbanken bei Existenzgründungs-Kreditprogrammen mit. Um erfolgreich einen Kredit zu beantragen, sollten Sie einen vollständigen, ausführlichen und überzeugenden Businessplan vorlegen können.

Finanzielle Unterstützung

Weitere Unterstützung zu Finanzierungsfragen finden Sie auch bei der örtlichen Industrie- und Handelskammer, Steuer- oder Unternehmensberatern, der örtlichen Agentur für Arbeit, bei Ihrer lokalen Handwerkskammer oder bei der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft.

Staatliche Unterstützung und Förderprogramme

Staatliche Unterstützung gibt es in Form von Fördermitteln und Zuschüssen. Des Weiteren können Sie sich bei diversen Förderprogrammen bewerben. Zwei Möglichkeiten Förderungen zu erhalten wollen wir Ihnen hier vorstellen:

  • ERP-Gründerkredit – StartGeld, Darlehen der KfW Bankengruppe: Diese Fördermöglichkeit steht für alle Formen der Existenzgründung, also unter anderem für Neugründung und Übernahme einer Reinigungsfirma, zur Verfügung. Es können bis zu 100% des Gesamtfinanzierungsbedarfs mit maximal 100.000 Euro gefördert werden. Dieses Darlehen richtet sich auch an Existenzgründer mit wenig oder keinem Eigenkapital. Die Anträge für diese Fördermöglichkeit müssen Sie bei Ihrer Hausbank stellen.
  • Förderdatenbank: In dieser Datenbank werden verschiedene Fördermöglichkeiten zur Existenzgründung vereint. Nach Eingabe verschiedener Informationen über Ihre Reinigungsfirma, können entsprechende Programme und Richtlinien eingesehen werden.

Der Finanzierungsrechner von Finanzchef24

Über unsere Online-Finanzierungsrechner können Sie Ihre Möglichkeiten der Unternehmensfinanzierung jetzt schnell und kostenlos ermitteln.

10. Mitarbeiter für Ihre Reinigungsfirma

Ein starkes Team für den Erfolg

Sie können Ihre eigene Reinigungsfirma zwar auch als Ein-Mann-Unternehmen gründen, aber um ein breites Leistungsangebot bieten zu können, brauchen Sie Mitarbeiter, auf die Sie sich verlassen können. Ein gutes Team aufzubauen ist schwierig und deshalb sollten Sie sich möglichst früh mit dem Thema Personal beschäftigen, um Mitarbeiter für sich zu gewinnen und halten zu können.

Qualifizierungen Ihrer Mitarbeiter

Sicherlich können auch Aushilfskräfte ohne besondere Vorkenntnisse am Anfang einige Aufgaben übernehmen. Allerdings sollten Sie niemals die Hilfe und Unterstützung, die Ihnen eine Fachkraft bieten kann, unterschätzen. Das ist besonders der Fall, wenn Sie sich in bestimmten Bereichen, wie beispielsweise der Buchhaltung oder einem speziellen Reinigungsverfahren, nicht so gut auskennen.

Eigenschaften für die Arbeit als Reinigungskraft

Da die Tätigkeit als Reinigungskraft körperlich anstrengend ist, ist körperliche Fitness für Sie und Ihre Mitarbeiter sehr wichtig. Wenn Sie für gewerbliche Kunden arbeiten, ist es zudem notwendig, dass Ihre Mitarbeiter bei den Arbeitszeiten flexibel sind und bereit sind sowohl nachts als auch am Wochenende und in Schichtarbeit zu arbeiten. Besonders bedeutsam für Ihre Reinigungsfirma ist auch die Lernbereitschaft Ihrer Mitarbeiter. Gerade bei neuen Einsatzorten oder dem Einführen von neuen Methoden sollten Ihre Mitarbeiter schnell dazulernen. Denn wenn Ihre Mitarbeiter eigenverantwortlich arbeiten, können Sie sich um andere Aufgaben kümmern und Ihr Unternehmen erfolgreich führen.

Tipp: Übersicht Online-Stellenmärkte!

Um Sie auf der Suche nach guten Mitarbeitern zu unterstützen, haben wir für Sie eine Liste bekannter Online-Stellenmärkte zusammengestellt. So müssen Sie nicht selbst das Internet durchforsten, um die passende Plattform für Ihre Stellenanzeigen zu finden. Die Übersicht können Sie als PDF kostenfrei herunterladen.

11. Marketing für Ihre Reinigungsfirma

Klassisches Offline Marketing

Schon vor dem Start Ihrer Reinigungsfirma können Sie mit dem Verteilen von Flyern oder der Werbung mit Anzeigen beginnen. Da Anzeigen sehr teuer sein können, sollten Sie die Zeitschriften und Zeitungen sorgfältig auswählen um die richtige Zielgruppe zu erreichen. Stadtteilanzeiger oder Gemeindeblätter haben beispielsweise den Vorteil an alle Haushalte in einem Gebiet verteilt zu werden und im Vergleich günstiger zu sein. Vor allem um Gewerbekunden anzusprechen, sollten Sie Infomaterial zu Ihren Leistungen bereithalten. Stellen Sie eine Mappe mit Ihren Angeboten zusammen und geben Sie diese Interessenten mit. Im Zuge dessen ist es auch sinnvoll, Ihre Visitenkarten und Ihr Geschäftspapier im gleichen Design zu gestalten, um eine einheitliche und professionelle Außenwirkung zu erreichen.

Die eigene Web­seite:

Ihre Internetseite ist das digitale Aushängeschild Ihres Unternehmens. Viele potenzielle Kunden entscheiden anhand Ihrer Webseite, ob Sie Ihr Angebot in Anspruch nehmen oder nicht. Die Seite sollte übersichtlich aufgebaut sein, sodass Ihre Kunden alle Informationen schnell erfassen können. Machen Sie es Ihren Kunden möglichst leicht und bieten Sie ihnen verschiedene Kontaktmöglichkeiten an, wie Telefon, E-Mail oder ein Kontaktformular.

Social Media nutzen:

Sie erreichen Ihre Kunden einfachsten über die sozialen Netzwerke. Auf Facebook zum Beispiel können Nutzer mit Ihnen interagieren und Beiträge teilen sowie Ihr Unternehmen bewerten. Die Gebäudereinigung Elias beispielsweise stellt Ihre neuesten Geräte vor, zeigt abgeschlossene Arbeiten und berichtet von aktuellen Veranstaltungen. Ein etwas anderes Konzept hat die Weikamp GmbH, die Vorher-Nachher Fotos ihrer Aufträge postet, ihr Maskottchen unterwegs fotografiert und Stellenanzeigen ausschreibt.

Dienstleistungsplattformen:

Wenn Sie noch keine eigenen festen Kunden gefunden haben, können Sie Ihre Angebote auch auf Dienstleistungsplattformen, wie MyHammer und Helpling einstellen. Diese Plattformen sind vor allem am Anfang hilfreich, um Kontakte zu potenziellen Kunden zu knüpfen und um an längerfristige Aufträge zu kommen.

Online-Branchenverzeichnisse:

Um online mehr Reichweite zu bekommen, sollten Sie sich in Online-Branchenverzeichnisse, wie Google My Business eintragen. Sie können hier kostenlos Daten zu Ihrer Firma hinterlegen. So wird Ihr Eintrag in der Google Suche und Google Maps angezeigt. Mit der Eintragung erreichen Sie lokale Zielgruppen, da Ihr Eintrag dann angezeigt wird, wenn nach Ihrem Standort gesucht wird.

AdWords-Anzeigen:

Regionale Werbung bei Google zu schalten funktioniert ähnlich, wie Werbung in lokalen Zeitungen und Zeitschriften. Google AdWords-Anzeigen lohnen sich auch für kleinere Unternehmen, da Sie i. d. R. kein großes Werbebudget brauchen, um erfolgreich zu sein und Ihre Kampagnen genau auf Ihre Zielgruppen zuschneiden können.

Online Bewertungen:

Da Kundenempfehlungen meistens besser funktionieren als direkte Werbung, sollten Sie sich auf Bewertungsplattformen, wie eKomi oder Trustpilot anmelden und Ihre Kunden um Feedback zu Ihrem Service bitten. Mit Kundenbewertungen bauen Sie Vertrauen in Ihre Marke auf und können Ihre Umsätze erhöhen.

Zusammenarbeit mit Hausverwaltungen

Bürohäuser und Gebäude mit mehreren Eigentums- und Mietwohnungen haben meistens eine Hausverwaltung, die sich um allgemeine Anliegen, wie die Instandhaltung und Wartung der Gebäude kümmert. Aus diesem Grund ist die Zusammenarbeit mit Hausverwaltungen für Reinigungsfirmen sehr nützlich. Häufig folgen nach einer erfolgreichen Zusammenarbeit eine Weiterempfehlung und weitere Aufträge. Auch Unternehmen, die in neue Büroräume ziehen, kontaktieren die Hausverwaltung oder andere Unternehmen im gleichen Gebäude, wenn Sie nach einer Reinigungsfirma suchen.

Kooperationen mit anderen Reinigungsfirmen

Um neue Kunden zu erreichen, kann auch die Zusammenarbeit mit anderen Reinigungsfirmen in Betracht gezogen werden. Wenn Ihre Arbeit qualitativ überzeugt, werden Sie weiterempfohlen und gewinnen neue Kunden. Wenn Sie als Selbstständiger Aufträge von einer anderen Firma annehmen, müssen Sie aufpassen nicht scheinselbstständig zu werden. Scheinselbstständigkeit bedeutet, dass Sie zwar laut Vertrag selbstständig sind, aber die Merkmale eines abhängigen Beschäftigungsverhältnisses erfüllen, also z. B. feste Arbeitszeiten und Arbeitsorte haben, die von Ihrem Auftraggeber festgelegt werden.

Tipp!

Wenn Sie noch mehr zum Thema Marketing und Kundengewinnung erfahren möchten, besuchen Sie doch unsere Themenseite im Gründerbereich: Marketing: Maßnahmen zur Kundenakquise.

12. Die richtige Absicherung

Schützen Sie Ihre Reinigungsfirma und Ihre berufliche Existenz

Schadensfälle, für die Sie haften müssen, können Ihre neu gegründete Reinigungsfirma finanziell gefährden. Deshalb sollten Sie frühzeitig an die passende Absicherung für Ihr Jungunternehmen denken. Unsere Finanzchef24-Gewerbeversicherungsexperten beraten Sie dazu gerne persönlich und erstellen Ihnen kostenlos eine unverbindliche Bedarfsanalyse.

In jedem Fall ist eine Betriebshaftpflicht für die Gebäudereinigung wichtig, um sich gegen berufliche Risiken abzusichern. Dann sind Sie geschützt, wenn durch die Reinigungsarbeiten Ihrer Firma das Eigentum Ihres Auftraggebers beschädigt wird oder sich jemand verletzt – zum Beispiel, wenn er auf einem frisch gewischten Boden ausrutscht. Finanzchef24 bietet Ihnen einen kostenfreien Online-Vergleichsrechner, mit dem Sie eine maßgeschneiderte Unternehmensversicherung finden und gleich abschließen können. Mitunter können Sie von einem Existenzgründer-Rabatt bis zu 50 Prozent profitieren.

Online einfach und bequem vergleichen

Wir empfehlen Ihnen außerdem, die verschiedenen Tarife der Versicherer miteinander zu vergleichen, damit Sie den optimalen Versicherungsschutz für Ihren individuellen Bedarf abschließen. Mithilfe unseres Online-Rechners ist das ganz einfach. Sie geben Ihre Betriebsart „Reinigungsfirma“ ein und beantworten einige Fragen zu diesem. Auf dieser Basis gibt Ihnen der Rechner die Preise und Leistungen der Versicherer aus, die Ihnen genau den Schutz bieten, den Sie benötigen. Ihren Wunschtarif können Sie auch direkt über unseren Rechner online abschließen. Gut zu wissen: Einige Versicherer gewähren Nachlässe für Gründer von bis zu 50 Prozent des Versicherungsbeitrags. Unser Online-Rechner berücksichtigt diese Vergünstigungen bereits beim Tarifvergleich.

  • Empfohlen

    Schutzschild symbolisch für Betriebshaftpflicht

    Betriebshaftpflicht

    Absicherung der von Ihnen verursachten Schäden

  • rechtsschutz

    Rechtsschutzversicherung

    Absicherung von gerichtlichen und außer­gerichtlichen Streitigkeiten

  • Eurozeichen und Blitz symbolisch für Vermögensschaden eines Dritten

    Vermögensschadenhaftpflicht

    Absicherung von durch Ihnen verursachte finanzielle Schäden

Tipp: Das könnte Sie auch interessieren!

Beatrice Kowollik, Cynthia Henrich Stand: 21.10.2020

Top-Angebote

minimieren

anzeigen

Geschäftskonto ab 0 € → Jetzt Anbieter vergleichen

Private Krankenversicherung → Jetzt unverbindlich beraten lassen

Digitale Buchhaltung mit sevDesk → Jetzt kostenlos testen