In wenigen Klicks zum passenden

Firmen­rechtsschutz

50000 Kunden vertrauen Finanzchef24

Finden Sie jetzt Ihren optimalen Schutz:

AllianzHDIR+VErgoAxaHiscoxMarkelRhionBarmenia

In nur 3 Schritten zur Gewerberechtsschutz­versicherung

Icon für Schritt 1

Ihre Tätigkeit

Ihre Tätigkeit eingeben und Fragen beantworten – einfach online.

Icon für Schritt 2

Unsere Empfehlungen

Wir suchen die besten Tarife für Sie ‑ fair und transparent.

Icon für Schritt 3

Ihr Gewerberechtsschutz

Versicherung direkt online abschließen – risikofrei mit 14 tägigen Widerrufsrecht.

Was ist eine Firmen- bzw. Gewerberechtsschutz­versicherung?

Der Gewerberechtsschutz (auch Betriebsrechtsschutz, Firmenrechtsschutz oder Unternehmensrechtsschutz genannt) ist eine unverzichtbare Absicherung für Selbstständige. Denn sie deckt Kosten ab, die durch Rechtsstreitigkeiten entstehen. So werden beispielsweise Anwalts- und Prozesskosten erstattet. Voraussetzung ist, dass der Rechtsstreit gegen Sie oder Ihre Mitarbeiter im Rahmen der betrieblichen Tätigkeit geführt wird. Der Firmenrechtsschutz ist modular aufgebaut und kann je nach Bedarf individuell zusammengestellt werden.

Schadensbeispiele, bei denen der Gewerberechtsschutz greift

Arbeitsrechtsschutz

Ein Unternehmer entlässt eine seiner Mitarbeiterinnen fristlos, da sie sich seiner Meinung nach wiederholt Kundengelder auf ihr eigenes Konto überwiesen hat. Die Mitarbeiterin bestreitet die Vorwürfe und klagt auf Wiedereinstellung. Die Prozess­kosten des darauf folgenden Rechtsstreits werden – unabhängig von dessen Ausgang – vom Gewerberechtsschutz getragen.

Steuerrechtsschutz

Ein Unternehmen hat seine Steuererklärung beim Finanzamt eingereicht. Der zuständige Sachbearbeiter stellt die Höhe der Abschreibungs­beträge infrage und fordert das Unternehmen auf, Steuern nachzu­zahlen. Da auch das innerbehördliche Widerspruchs­verfahren erfolglos bleibt, wird der Rechtsweg beschritten, die Firmenrechtsschutz­versicherung springt ein.

Immobilienrechtsschutz

Eine Hausärztin erhält von ihrem Vermieter eine extrem hohe Nebenkosten­abrechnung für ihre Praxis, die sich nach Prüfung als falsch herausstellt. Der Vermieter zeigt sich jedoch uneinsichtig und besteht auf die Korrektheit der Abrechnung. Daraufhin legt sie den Sachverhalt in die Hände ihres Anwalts. Die Gewerbe­rechtsschutz­versicherung der Ärztin springt ein.

Verkehrsrechtsschutz

Ein Selbstständiger ist mit seinem Firmenwagen auf dem Weg zu einem Kunden. Dabei fährt er bei Grün über eine Ampel und stößt mit einem anderen Wagen zusammen. Der Fahrer des anderen Wagens beschuldigt ihn jedoch, bei Rot gefahren zu sein. Der Selbstständige sucht anwaltlichen Beistand und sein Gewerberechtsschutz übernimmt die Kosten.

Finden Sie schnell und einfach die beste Gewerberechtsschutz­versicherung

So individuell wie Ihre selbstständige Tätigkeit ist, so individuell ist auch Ihr Versicherungsbedarf. Dabei ist es gar nicht so einfach zu wissen, gegen was genau und in welchem Umfang man sich versichern sollte.

Ab jetzt geht das ganz leicht - mit unserem Online-Vergleich! Geben Sie einfach Ihre Tätigkeit ein, beantworten Sie alle Fragen und erhalten Sie individuell auf Ihre Selbstständigkeit abgestimmte Angebote von rund 40 renommierten Versicherern.

So finden Sie den optimalen Schutz für Ihre speziellen Risiken zum besten Preis-Leistungs-Verhältnis. Und das Beste: Sie zahlen nur für das, was Sie wirklich brauchen – sparen also bares Geld.

1. Die Gewerberechtsschutz-Module im Überblick

Firmenrechtsschutz

Basismodul jeder Gewerberechtsschutz­versicherung

Arbeitsrechtsschutz

Greift bei Rechtsstreitigkeiten mit (ehemaligen) Mitarbeitern

Verkehrsrechtsschutz

Für verkehrsrechtliche Streitigkeiten, z. B. infolge einer Dienstfahrt

Immobilienrechtsschutz

Für Streitfälle bzgl. gewerblich genutzter Immobilien

Firmenvertrags­rechtsschutz

Hilfe bei Rechtsstreitigkeiten aus Werks-/ Dienstleistungsverträgen

Erweiterter Strafrechtsschutz

Für strafrechtliche Belange, z. B. bei Betrugsvorwürfen gegen Sie

2. Wer benötigt eine Firmen­rechtsschutz­versicherung?

Eine gewerbliche Rechtsschutzversicherung ist für alle Unternehmer und Freiberufler empfehlenswert. Denn aus Geschäftsbeziehungen - beispielsweise zu Mitarbeitern oder Vermietern - kann jederzeit ein Rechtsstreit entstehen, dessen Kosten die Firma schnell in finanzielle Nöte bringt. Zudem können im Arbeitsalltag Fehler passieren, die bisweilen sogar eine Strafverfolgung nach sich ziehen. Die Rechtsschutzversicherung für Unternehmen greift Ihnen dabei finanziell unter die Arme.

3. Was ist beim Gewerberechtsschutz versichert?

Im Allgemeinen kommt die gewerbliche Rechtsschutz­versicherung für die Kosten aus allen Phasen eines Rechtsstreits auf. Dies beginnt bei einer juristischen Erstberatung, im nächsten Schritt wird in der Regel eine außergerichtliche Einigung angestrebt. Kommt es tatsächlich zum Prozess, übernimmt der Gewerberechtsschutz für die Firma die:

  • Anwalts- und Gerichtskosten
  • Zeugengelder
  • mögliche Kaution als Darlehen (zum Beispiel, wenn ein Unternehmer im Ausland verhaftet wird)
  • Sachverständigen- und Gutachterkosten

Ob die Kosten für einen konkreten Rechtsstreit von der Versicherung übernommen werden, hängt vom beantragten Leistungsumfang ab. Sie haben bei Abschluss der gewerblichen Rechtsschutzversicherung die Möglichkeit, Ihren Versicherungsschutz mittels verschiedener Gewerberechtsschutz-Module individuell zusammenzustellen.

Beratungsservice bei Rechtsfragen

Viele Anbieter der Firmenrechtsschutz­versicherung stellen zudem einen telefonischen Infoservice zur Verfügung: Zu firmenrechtlichen Fragen geben Juristen Auskunft. Teilweise kann die Beratung auch vorsorglich genutzt werden, zum Beispiel wenn sich eine Klage lediglich anbahnt.

4. Welche Leistungsbausteine bietet die gewerbliche Rechtsschutzversicherung?

Firmenrechtsschutz als Basisbaustein

Sie können die Rechtsschutzversicherung für Ihr Gewerbe oder Ihre freie Tätigkeit als eigenständige Bereichsverträge oder – wenn Sie mehrere Bereiche absichern möchten – als Kombiprodukt abschließen. Feste Basis ist der allgemeine Baustein Firmenrechtsschutz. Hier sind unter anderem Streitigkeiten vor Finanzgerichten regulär mitversichert (Steuerrechtsschutz). Ein Beispiel: Das Finanzamt erkennt betriebliche Sonderausgaben nicht in voller Höhe an. Zudem sind Streitigkeiten mit der Berufsgenossenschaft durch den Firmenrechtsschutz abgedeckt (Sozialrechtsschutz). Ein Beispiel: Es werden Regressansprüche gegen Sie geltend gemacht. Sie können Ihren Basis-Firmenrechtsschutz jederzeit optional um einzelne Bausteine erweitern.

Ergänzende Bausteine zum Firmenrechtsschutz

Gewerblicher Verkehrsrechtsschutz

Das Modul Verkehrsrechtsschutz schützt Sie in verkehrsrechtlichen Angelegenheiten, beispielsweise, wenn Sie geschäftlich mit Ihrem Dienstwagen unterwegs sind und in einen Verkehrsunfall verwickelt werden. Der Verkehrsrechtsschutz ist vor allem Berufskraftfahrern sowie Firmen mit Fahrzeug-Flotten wie zum Beispiel Logistik- oder Taxiunternehmen zu empfehlen. Dieses Modul ist aber auch für jeden anderen Unternehmer sinnvoll, der geschäftliche Fahrten absolviert. Dabei ist es unerheblich, ob Sie einen eigenen Firmenwagen besitzen oder fremde Fahrzeuge anmieten. Gut zu wissen: Der Verkehrsrechtsschutz kann auch einzeln, also nicht im Rahmen eines Kombiproduktes, abgeschlossen werden. Für diese Option kontaktieren Sie bitte unsere Versicherungsexperten via E-Mail oder per Telefon unter 0800 24 24 789080.

Gewerblicher Immobilienrechtsschutz

Dieses Modul rüstet Sie gegen Rechtsstreitigkeiten in Zusammenhang mit von Ihnen gewerblich genutzten Immobilien. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie diese mieten oder als Eigentümer selbst nutzen. Der Immobilienrechtsschutz schützt Sie, wenn Sie beispielsweise nicht mit einer Mieterhöhung einverstanden sind und deshalb dagegen vorgehen möchten. Wichtig: Die Vermietung gewerblicher Wohneinheiten ist in diesem Modul des Betriebsrechtsschutzes nicht versichert – hier müssen Sie einen separaten Rechtsschutzvertrag abschließen. Dieser wird oftmals Vermieterrechtsschutz genannt. Kontaktieren Sie uns, wenn Sie nähere Informationen wünschen.

Erweiterter Strafrechtsschutz

Der Bereich Strafrechtsschutz ist in der Regel bereits im allgemeinen Baustein Firmenrechtsschutz integriert. Dieser schließt jedoch die Abwehr von Vorwürfen, die nur vorsätzlich begangen werden können, aus – wie etwa Betrug oder Beleidigung. Um sich gegen solche Vorwürfe zur Wehr setzen zu können, benötigen Sie das Modul „Erweiterter Straf-Rechtsschutz“.

Firmenvertrags­rechtsschutz

Der Firmenvertragsrechtsschutz unterstützt Sie bei gerichtlichen Streitigkeiten aus Werk- und/oder Dienstleistungsverträgen mit Kunden oder Lieferanten, beispielweise über ausstehende Honorarzahlungen. Wichtig für Sie: Es ist abhängig vom jeweiligen Versicherer und Ihrer Betriebsart, ob Sie den Firmenvertragsrechtsschutz als Modul in das Kombiprodukt aufnehmen können, oder ob Sie einen separaten Vertrag abschließen müssen. Kontaktieren Sie bei Fragen unsere Versicherungsexperten – wir helfen Ihnen gerne weiter.

Arbeitsrechtsschutz für Arbeitgeber

Das Modul Arbeitsrechtsschutz steht Ihnen immer dann zur Seite, wenn Sie in arbeitsrechtliche Streitigkeiten mit einem Ihrer Mitarbeiter geraten. Er schützt Sie etwa bei Klagen Ihrer Mitarbeiter hinsichtlich Abmahnungen oder Kündigungen, bei Lohnstreitigkeiten oder Konflikten wegen Arbeitszeugnissen.

5. Lässt sich Gewerbe- und Privatrechtsschutz für Selbstständige kombinieren?

Neben dem gewerblichen Bereich kann auch der Privatbereich von Unternehmern und Freiberuflern abgesichert werden. In der Regel erfolgt dies durch ein Kombiprodukt, welches vom Aufbau her dem des gewerblichen Bereiches ähnelt. So existiert ein allgemeiner Teil (als Privatperson) für den Privatbereich, der als Teilbereich beispielsweise die Beratung zu Familien- und Erbrecht beinhaltet.

Der private Verkehrsrechtsschutz schützt Sie in verkehrsrechtlichen Angelegenheiten, wenn Sie als Privatperson am Straßenverkehr teilnehmen. Der Arbeitsrechtsschutz (als Arbeitnehmer) sichert Sie für Streitigkeiten mit Ihrem Arbeitgeber ab, beispielsweise wenn eine Gratifikationszahlung nicht wie vereinbart erfolgte. Hier ist zu beachten: Sollten Sie kein Arbeitsverhältnis haben, zum Beispiel weil Sie als selbstständiger Gewerbetreibender eine eigene Firma haben, so kann sich der Arbeitsrechtsschutz (als Arbeitnehmer) trotzdem lohnen. Denn: Befindet sich Ihr Lebenspartner/ Ihre Lebenspartnerin in einem Angestelltenverhältnis, so kann diese/dieser hier auch mitversichert werden. Der Immobilienrechtsschutz rüstet Sie gegen Rechtsstreitigkeiten in Zusammenhang mit von Ihnen privat genutzten Immobilien. Wichtig auch hier: Die Vermietung privater Immobilien ist hier in der Regel nicht versichert.

Abhängig vom jeweiligen Versicherer haben Sie die Möglichkeit, den kompletten privaten und gewerblichen Bereich abzusichern in einem Vertrag. Sie können aber ebenso zwei separate Verträge abschließen. Zudem ist es Ihnen möglich, Ihren gewerblichen Rechtsschutz jederzeit auch nachträglich zu erweitern.

6. Was ist wichtig hinsichtlich Versicherungssumme und Kosten?

Die Rechtsschutzversicherung für Unternehmer und Freiberufler deckt bestimmte unternehmerische Risiken ab. Da die Branchen und Betriebsarten mit unterschiedlichen Gefahren konfrontiert sind, in Rechtsstreitigkeiten verwickelt zu werden, sollte auch eine entsprechende Deckung gewählt werden – eine Summe von 1.000.000 Euro ist heutzutage als Standard zu sehen, gute Konzepte verzichten sogar komplett auf eine Begrenzung der der Leistung der Höhe nach. Die Versicherungssumme wiederum wirkt sich auf den Beitrag aus: Mit der Höhe der Deckungssumme steigen oftmals auch die Kosten für den Gewerberechtsschutz. Auch die Höhe der Selbstbeteiligung, sofern gewählt, hat einen Einfluss auf den zu entrichtenden Beitrag.

Wie viel wird Sie eine Firmenrechtsschutz­versicherung kosten?

Als Indikatoren für die Beitragsbemessung verwenden manche Versicherer den Jahresumsatz oder die Anzahl der mitversicherten Mitarbeiter. Wie der Tarif und somit der Beitrag letztendlich kalkuliert wird, hängt jedoch hauptsächlich von der individuellen Risikoeinschätzung des jeweiligen Versicherers ab. Somit variieren die Prämien für die Gewerberechtsschutz beträchtlich.

7. Was hat es mit den Wartezeiten beim gewerblichen Rechtsschutz auf sich?

Für einige Leistungsarten der betrieblichen Rechtsschutz­versicherung gibt es eine Wartezeit von oftmals drei Monaten, in wenigen Fällen auch darüber hinaus, bis der Schutz in Kraft tritt. Zum Beispiel unterliegen folgende Bereiche des gewerblichen Rechtsschutzes in der Regel einer Wartezeit: Arbeitsrechtsschutz, Wohnungs-und Grundstücksrechtsschutz (Immobilienrechtsschutz) oder Verwaltungs­rechtsschutz.

Bei Rechtsschutz­arten, die der Versicherungs­nehmer nicht beeinflussen kann, gilt der Versicherungs­schutz dagegen ab dem ersten Tag. Die Wartezeiten können zudem entfallen, wenn Sie Ihre bestehende gewerbliche Rechtsschutz­versicherung kündigen und zu einem anderen Anbieter wechseln möchten. Voraussetzung hierfür ist ein nahtloser Übergang der beiden Rechtsschutz­versicherungen Ihres Unternehmens.

8. Firmenrechtsschutz­versicherung: Vergleich von Finanzchef24

Schnell und unkompliziert absichern

Ob Basisabsicherung oder umfangreicher Rechtsschutz: Der Gewerberechtsschutz-Vergleich von Finanzchef24 hilft Ihnen, genau die Tarife zu finden, die Sie speziell für Ihre Firma benötigen. Kosten, Leistungsumfang und Deckungssummen der Versicherer werden entsprechend Ihrer Angaben übersichtlich aufgelistet. So können Sie einfach und bequem das Angebot mit dem für Sie besten Preis-Leistungs-Verhältnis auswählen, sich dieses per E-Mail zuschicken lassen oder direkt online abschließen.

Maßgeschneiderten Schutz für Ihren Betrieb finden

Der Gewerberechtsschutz-Vergleich von Finanzchef24 umfasst die wichtigsten Bausteine. Den Basisschutz, den jeder Selbstständige benötigt, deckt die Firmenrechtsschutzversicherung ab. Abhängig von Ihrem Bedarf können Sie diesen noch durch folgende Module ergänzen:

  • Arbeit
  • Verkehr
  • Immobilien
  • Vertragsrecht
  • Privatrechtsschutz

So schließen Sie mit dem Gewerberechtsschutz nur den Schutz ab, den Sie wirklich benötigen und sparen dadurch unnötige Kosten. Ein Beispiel: Ein Handwerker beschäftigt als Einzelunternehmer keine Mitarbeiter. Folglich benötigt er das Modul Arbeitsrechtsschutz nicht. Er ist aber oft mit seinem Firmenwagen unterwegs. Deshalb ist ihm das Modul Verkehrsrechtsschutz dringend zu empfehlen.

Preis-Leistung vergleichen

Die Kosten für Ihre Versicherung hängen vor allem vom gewünschten Leistungsumfang ab. Ein weiterer Faktor ist die Selbstbeteiligung im Falle eines Schadens. Sprich, je höher Sie Ihren Eigenanteil an der Schadenssumme wählen, desto günstiger fällt Ihre Versicherung aus. Darüber hinaus gibt es auch zum Teil deutliche Beitragsunterschiede unter den Versicherern. Mit unserem Gewerberechtsschutz-Vergleich bekommen Sie den Durchblick im Kostendschungel. Hier können Sie ganz leicht verschiedenste Optionen für Ihren Rechtsschutz prüfen. Hinweis: Die Beitragshöhe sollte nicht das ausschlaggebende Kriterium sein, wenn Sie unterschiedliche Rechtsschutzversicherungen für Ihr Gewerbe vergleichen. Wichtig ist, dass Sie richtig und ausreichend abgesichert sind, damit Ihre Versicherung im Schadensfall auch greift.

So funktioniert der Firmenrechtsschutzversicherung-Vergleich

Wählen Sie im ersten Schritt Ihre Betriebsart aus. Anschließend werden Ihnen allgemeine und spezielle Fragen zur Situation Ihres Betriebs gestellt. Auf Basis dieser Angaben berechnet unser Gewerberechtsschutz-Vergleich Ihren persönlichen Bedarf. Entsprechende Angebote verschiedener Versicherer werden für Sie aufgelistet. Sagt Ihnen ein Tarif zu, so können Sie ein unverbindliches Angebot anfordern oder online abschließen.

Weiterer wichtiger Versicherungsschutz für Selbstständige

9. Kostenlose Downloads

Wir machen Ihre Absicherung leichter

Sie als Unternehmer, der jeden Tag mit Herzblut für Erfolg kämpft, können eines nicht gebrauchen: Langsame, altmodische und komplizierte Versicherungen.

Mit unserem einfachen, übersichtlichen und schnellen Service setzen wir neue Maßstäbe für Ihre Absicherung!

Das sind Ihre Vorteile

Über 40 Versicherer im direkten Vergleich

Wir bieten einen kostenlosen und unabhängigen Vergleich von über 40 Versicherern und finden so garantiert das beste Angebot am Markt.

Langjährige Erfahrung

Wir kennen uns mit nahezu jedem kleinen und mittleren Unternehmen aus. Sowohl bei der optimalen Absicherung als auch im Schadensfall.

Hohe Kundenzufriedenheit

Wir haben bereits mehr als 50.000 Selbstständige versichert und wissen, worauf es ankommt. 95% unserer Kunden sind sehr zufrieden!

Kundenbewertungen

eKomi-Bewertung vom 09/22/2020

Sehr kompetente ,telefonische Beratung. Der Berater geht auf Wünsche bezüglich der Versicherungsanforderungen ein und versucht diese durch ausgewäh...
Unternehmer vertrauen auf Finanzchef24
Goldenes eKomi-Siegel für Finanzchef24

bei 1,930 Bewertungen

4.9/5

eKomi-Bewertung vom 09/23/2020

Sehr freundliche Beratung

Sie haben noch Fragen?

Bei Beratungsbedarf stehen Ihnen unsere Experten gerne zur Verfügung: via E‑Mail oder per Telefon unter der kostenlosen Telefonnummer.

Mo. - Fr. von 8 - 18 Uhr