Corona-Situation: aktuelle Infos & Hilfe

In wenigen Klicks zur passenden

Cyber-Versicherung

50000 Kunden vertrauen Finanzchef24

Finden Sie jetzt Ihren optimalen Schutz:

AllianzHDIR+VErgoAxaHiscoxMarkelRhionBarmenia

In nur 3 Schritten zur Cyber-Versicherung

Icon für Schritt 1

Ihre Tätigkeit

Ihre Tätigkeit eingeben und Fragen beantworten – einfach online.

Icon für Schritt 2

Unsere Empfehlungen

Wir suchen die besten Tarife für Sie ‑ fair und transparent.

Icon für Schritt 3

Ihre Cyber-Versicherung

Die beste Versicherung abschließen – risikofrei mit 14 tägigen Widerrufsrecht.

Was ist eine Cyber-Versicherung?

Eine Cyber-Versicherung für Selbstständige ist eine Versicherung, die Schäden abdeckt, die durch Cyber­kriminalität oder einem sonstigen Cyber-Zwischenfall verursacht wurden. Der Versicherungs­schutz kann, je nach Versicherer, auch anders bezeichnet werden, so zum Beispiel Cyberschutz-Versicherung, Cyber-Risk-Versicherung, Cyber-Security-Versicherung oder auch Internet-Versicherung.

Mit Finanzchef24 zur passenden Cyber-Versicherung: Wir helfen Ihnen, schnell und einfach die optimale Cyber-Versicherung für Ihr Unternehmen zu finden. Mit unserem unabhängigen Cyber-Versicherungs-Vergleich finden wir für Sie bequem und zuverlässig maß­geschneiderte Versicherungs­tarife aus dem Angebot unserer Versicherungs­partner wie u.a. der HDI, Hiscox oder Markel. Haben Sie einen passenden Tarif gefunden, können Sie diesen über unseren Rechner direkt online abschließen.

Finden Sie schnell und einfach die beste Cyber-Versicherung

So individuell wie Ihre selbstständige Tätigkeit ist, so individuell ist auch Ihr Versicherungsbedarf. Dabei ist es gar nicht so einfach zu wissen, gegen was genau und in welchem Umfang man sich versichern sollte.

Ab jetzt geht das ganz leicht - mit unserem Online-Vergleich! Geben Sie einfach Ihre Tätigkeit ein, beantworten Sie alle Fragen und erhalten Sie individuell auf Sie abgestimmte Angebote von rund 40 renommierten Versicherern.

So finden Sie den optimalen Schutz für Ihre speziellen Risiken zum besten Preis-Leistungs-Verhältnis. Und das Beste: Sie zahlen nur für das, was Sie wirklich brauchen – sparen also bares Geld.

1. Hacker machen vor niemandem halt – auch nicht vor kleinen und mittleren Betrieben

Allein in Deutschland wurden im Jahr 2017 55 Milliarden Euro an Schäden durch Cyber­angriffe verursacht (Bitkom). Sony, Telekom, Apple, Ebay, RWE – die Liste gehackter Firmen ist lang. Doch dass es nur die ganz Großen trifft, ist ein gefährlicher Irrglaube. Denn: Bereits jedes zweite kleine und mittlere Unternehmen wurde in den letzten zwei Jahren Opfer eines Cyber­angriffs. Ob Gastronomie, Tourismus­betriebe oder Baugewerbe - die Branche spielte bei den Cyber­angriffen nur eine untergeordnete Rolle. Viele der betroffenen Unternehmen waren im Betriebs­ablauf eingeschränkt oder mussten Ihre Firma sogar zeitweise einstellen (Beispiel: Bäckerei Hesse). Laut Hiscox Cyber Readiness Report 2018 wurden dabei im Schnitt Schäden von mehr als 55.000 Euro pro Schadens­fall verursacht. So eine Summe kann für einen kleinen oder mittleren Betrieb ohne Versicherungsschutz existenzbedrohend sein. Deshalb ist eine Cyber-Versicherung für alle Selbstständige nicht nur sinnvoll, sondern dringend notwendig.

Die Cyber-Versicherung versichert u. a. folgende Schadensfälle:

  • Einer Ihrer Mitarbeiter öffnet den infizierten Anhang einer E-Mail, woraufhin der Computer mittels Trojaner verschlüsselt wird.
  • Ihr System wird gehackt und die Kreditkarten­daten Ihrer Kunden werden gestohlen.
  • Ein Hacker erlangt Zugriff auf Ihre Arbeits­maschinen, die er nun fernsteuern kann.
  • Ein ehemaliger Mitarbeiter hackt sich in Ihr Computersystem ein und lädt vertrauliche Daten Ihres Unternehmens im Internet hoch.
  • Sie arbeiten für einen Kunden und verstoßen gegen die Datenschutz­grundverordnung (DSGVO). Er erleidet einen finanziellen Schaden.

2. Wer benötigt eine Cyber-Versicherung?

Arbeiten Sie in irgendeiner Form mit dem Internet, z. B. haben Sie E-Mail-Kontakt mit Kunden und speichern sensible Kunden­daten, werden Bestellungen online abgewickelt oder Arbeits­prozesse über IT-Systeme gesteuert? Dann benötigen Sie für Ihre selbstständige Tätigkeit eine Cyber-Versicherung. Denn JEDER stellt ein potenzielles Opfer für Cyber­angriffe dar. Denn: In der Regel greifen Cyber­kriminelle nicht gezielt ein Unternehmen an. Die Schadsoftware wird automatisiert gestreut, erkennt Sicherheits­lücken und schlägt dann zu.

Potenzielle Sicherheits­risiken:

  • Unsichere WLAN-Verbindung auf einer Geschäftsreise
  • Versäumte Updates der Unternehmens­software
  • Unsichere Passwörter
  • Sicherheitslücken in Computersystemen, Content-Management-Systemen u. v. a.
  • Unzufriedene Mitarbeiter/ehemalige Mitarbeiter

3. Welche Cyberrisiken gibt es für Selbstständige?

Die Liste der potenziellen Cyberrisiken ist lang:

  • infizierte E-Mail-Anhänge (Virus, Trojaner, Datendiebstahl)
  • Phishing (Abgreifen persönlicher Daten, Ziel: Identitäts­diebstahl)
  • Hacker-Angriffe (z. B. Lahmlegen einer Webseite, eines Online-Shops etc.)
  • Verschlüsselungstrojaner (Folge: kein System- oder Daten­zugriff mehr möglich)
  • Erpressung mit Lösegeld­forderung (z. B. Veröffentlichung vertraulicher Daten)

Und sie wird stetig länger. Deshalb ist es für Sie als Selbstständigen so wichtig, sich entsprechend abzusichern. Cyber­kriminelle sind stets bemüht, ihre Angriffs­taktiken und Prozesse zu optimieren, weshalb Anti­viren­programme und Firewalls zwar unverzichtbar, aber bei weitem nicht ausreichend sind. Eine Cyber-Versicherung kann eine Cyberattacke vielleicht nicht abwehren, jedoch die finanziellen Folgen abfangen.

4. Welche Schäden deckt die Cyber-Versicherung ab?

Die Schäden, die ein Cyber­angriff verursachen kann, sind ebenso vielfältig wie die Cyber­risiken selbst. Grob kann man die Folgen in zwei Kategorien unterteilen:

  • Eigenschäden
  • Fremdschäden

Die Cyber-Versicherung deckt beide Arten ab und dient Ihnen/Ihrem Betrieb/Unternehmen als finanzielles Sicherheitsnetz.

Eigenschäden

Cyber-Attacken können Ihr Unternehmen direkt betreffen, zum Beispiel wenn Hacker es auf Ihre Firmen­daten abgesehen haben und Ihre Geschäfts­geheimnisse sowie Betriebs­interna ausspionieren. Häufig nutzen Cyber­kriminelle die gestohlenen Informationen, um die Zahlung von Lösegeld zu erpressen.

Auch die Löschung von Daten sowie eine zeitweise Betriebs­schließung, sollte beispielsweise Ihre IT-System lahmgelegt werden oder die Webseite Ihres Online-Shops für Ihre Kunden nicht aufrufbar sein, ist ein weiteres Risiko, das einen finanziellen Eigenschaden verursachen kann.

Die Folge: Sie müssen viel Zeit und teure Ressourcen dafür verwenden, das digitale Sicherheitsleck zu schließen und Ihre Schäden zu beheben.

Cyber-Eigenschäden sind eine nicht zu unterschätzende Bedrohung für Ihr Unternehmen – gut, wenn die Cyber-Versicherung einspringt und solche durchaus existenz­gefährdenden Situationen abwendet.

Schadensbeispiele:

Kopierte Kundenprofile

Kopierte Kundenprofile

Ein Onlinehändler verwaltet die Versand­adressen und Bankdaten seiner Kunden. Über eine Sicherheit­slücke im Content-Management-System der Seiten kopieren Hacker die Daten und legen zugleich den Server lahm. Der Onlinehändler informiert sofort die Kunden und verhindert, dass sie finanziell geschädigt werden. Jedoch fallen für den Selbst­ständigen erhebliche Kosten an, um die Kunden zu benachrichtigen und den Server wieder­herzustellen. Die Cyber-Versicherung springt ein und gleicht auch die Einbußen durch die Betriebs­unterbrechung aus, die der Cyber-Angriff mit sich bringt.

Weitreichender Image­schaden

Weitreichender Image­schaden

Auf einer Geschäftsreise arbeitet ein Steuer­berater von unterwegs und nutzt dafür eine unsichere öffentliche WLAN-Verbindung. Dabei wird er Opfer einer Cyber-Attacke. Obwohl dadurch keine Schäden für seine Mandanten entstehen, wird der Angriff mit Spekulationen um verheerende Folgen publik. Die Cyber-Versicherung unterstützt den Steuerberater im Krisen­management, dennoch verweigern die meisten Mandanten, weiterhin mit dem Freiberufler zusammen­zuarbeiten. Die Cyber-Versicherung trägt auch den Image­schaden und leitet Maßnahmen in die Wege, um den Hacker zu fassen.

Fremdschäden

Sobald Sie sensible Kundendaten verwalten und nutzen – sei es als Gastronom, Einzel­händler oder Medienagentur – sind Sie dem Risiko eines Cyber-Fremdschadens ausgesetzt. Als eine der größten Gefahren für Sie erweist sich ein Daten­diebstahl und -missbrauch, denn Ihre Kunden werden dadurch im schlimmsten Fall finanziell belastet. Oder der Datenschutz wird anderweitig verletzt, indem zum Beispiel Kunden­informationen unberechtigter­weise veröffentlicht oder verkauft werden. Und: Per Gesetz müssen Sie für die Schäden aufkommen, die Ihre Kunden erleiden, wenn ihre Daten aus Ihrem System entwendet werden.

Schadensbeispiele:

Gestohlene Kreditkarten­daten

Gestohlene Kreditkarten­daten

In einem Restaurant können die Gäste per Kreditkarte zahlen. Hacker greifen die Kreditkarten­daten von über 500 Kunden aus dem Kassensystem ab und geben damit das Geld auf den Konten aus. Der Gastronom sieht sich mit Schadens­ersatz­forderungen der bestohlenen Gäste konfrontiert.

E-Mail an falschen Verteiler geschickt

E-Mail an falschen Verteiler geschickt

Eine Sprech­stundenhilfe schickt versehentlich vertrauliche Informationen über Patienten­diagnosen statt an die Krankenkasse an einen externen E-Mail-Verteiler. Aufgrund gesetzlicher Auflagen müssen die betroffenen Patienten darüber informiert werden. Die meisten verklagen die Praxis und verlangen Schadens­ersatz.

5. Leistungen der Cyber-Versicherung

Kurz gesagt: Die Cyber-Versicherung übernimmt die Kosten, die durch ein versichertes Cyber­risiko verursacht wurden.

Die meisten Versicherungstarife übernehmen die Kosten für folgende Szenarien:

  • Hacker­angriffe
  • Schad­programme
  • Cyber-Erpressung
  • Datendiebstahl/Daten-Wiederherstellung
  • IT-Forensik/Ermittlung
  • Betrug (z. B. Phishing)
  • Datenschutz­verletzungen
  • Betriebs­unterbrechung
  • Reputations­schäden

Leistungsstärkere Tarife bieten außerdem Versicherungsschutz bei:

  • Lösegeld­zahlungen nach Erpressungs­versuch
  • Weiterverbreitung von Computer­viren an Dritte
  • Sachschäden an der IT-Hardware
  • Zahlungsmittel­schaden (Kreditkarten­daten)
  • Sicherheits­verbesserungen nach einem Angriff
  • Vorsatz (eigene Mitarbeiter)

Daneben unterstützt der Versicherer beim Krisen­management im Schadensfall. Dafür stehen Ihnen bei Ihrem jeweiligen Versicherer bestimmte Service­nummern zur Verfügung. Einige Versicherer, wie beispielsweise die Hiscox oder Markel, bieten in ihrer Cyber-Versicherung auch präventive Leistungen an. Das können beispielsweise Webinare zur Mitarbeiter­schulung oder die Erstellung eines Krisenplans für Ihr Unternehmen sein.

6. Was Kostet eine Cyber-Versicherung?

Die Kosten einer Cyber-Versicherung sind von verschiedenen Faktoren abhängig:

  • Größe des Betriebs/Mitarbeiter­anzahl
  • Jahresumsatz
  • Leistungsumfang der Cyber-Versicherung
  • Höhe der Versicherungs­summe
  • Höhe der Selbst­beteiligung
  • Vertragslaufzeit (Versicherer gewähren oft Rabatte bei längeren Laufzeiten)
  • Zahlweise (monatlich, viertel­jährlich, halb­jährlich oder jährlich; Versicherer gewähren Rabatte bei größeren Zahlungs­abständen)

Zudem variiert die Höhe des Versicherungs­beitrags je nach Versicherer. Schon deshalb lohnt es sich, einen Cyber-Versicherungs-Vergleich durchzuführen.

7. Voraussetzungen für den Versicherungs­schutz

Damit der Versicherungs­schutz Ihrer Cyber-Versicherung greift, müssen Sie bestimmte Sicherheits­standards erfüllen. Je nach Versicherer können diese Voraussetzungen unterschiedlich sein, in der Regel sollten Sie auf folgende Kriterien achten:

  • Firewall & Virenschutz installieren
  • Regelmäßige Datensicherung
  • Zugriffsrechte innerhalb des Betriebs kontrollieren (nicht jeder Mitarbeiter sollte Zugriff auf alle Systeme haben)
  • Passwortmanagement

8. Cyber-Versicherungs-Vergleich von Finanzchef24

Da es verschiedene Versicherungs­konzepte gibt und jeder Versicherer sich auch preislich z. T. deutlich von anderen Anbietern unterscheidet, empfehlen wir Ihnen, die verschiedenen Cyber-Versicherungen miteinander zu vergleichen. So finden Sie genau den Versicherungs­schutz, der zu Ihrem individuellen Unternehmens­risiko passt – egal ob Freiberufler, kleiner Betrieb oder Unternehmen.

Und so einfach geht’s:

  1. Betriebsart/Tätigkeit in das Suchfeld eingeben
  2. Fragen zur Selbstständigkeit beantworten, um das Risiko zu ermitteln
  3. Maßgenschneiderte Versicherungsangebote nach Preis und Leistung vergleichen
  4. Cyber-Versicherung direkt online abschließen oder ein unverbindliches Angebot zuschicken lassen

Ihre Vorteile beim Online-Abschluss mit Finanzchef24:

Finanzchef24-Leistungen im Überblick:

  • Transparenter und unabhängiger Online-Vergleich führender Versicherer
  • Schneller und maßgeschneiderter Versicherungs­schutz für Ihre Tätigkeit dank online-basierter Risiko­analyse
  • Sicherer und bequemer Vertrags­abschluss online
  • Persönlicher Ansprech­partner
  • Langjährige Erfahrung in der Absicherung von Unternehmen
  • Schnelle Abwicklung und Versicherungs­schutz innerhalb von 24 Stunden
  • Professionelle Betreuung im Schadens­fall
  • Kündigungsservice bei Versicherungs­wechsel

Haben Sie Fragen? Unserer Versicherungs­experten sind für Sie da!

Sollten Sie Fragen zur Cyber-Versicherung oder weiteren Firmen­versicherungen für Ihren Betrieb haben, stehen wir Ihnen jederzeit gern zur Verfügung per E-Mail oder Telefon unter unserer Service­nummer 089 716 772 999. Sie sind sich unsicher, welche Gewerbe­versicherung Sie benötigen? Wir führen gerne eine unverbindliche Bedarfs­analyse für Sie durch.

Sie interessieren sich für einen Wechsel Ihrer Cyber-Versicherung oder einer anderen Gewerbe­versicherung? Auch hierbei unterstützen wir Sie gerne. Wir optimieren Ihren Versicherungs­schutz und übernehmen bei Bedarf auch die Kündigung bei Ihrem aktuellen Versicherer.

Jetzt Gewerbe­versicherung wechseln und bis zu 40 Prozent sparen >

9. Bonus: Kostenloses E-Book "Cybercrime - Risikogruppe deutscher Mittelstand"

10. Weiterer wichtiger Versicherungs­schutz für Selbstständige

Wir machen Ihre Absicherung leichter

Sie als Unternehmer, der jeden Tag mit Herzblut für Erfolg kämpft, können eines nicht gebrauchen: Langsame, altmodische und komplizierte Versicherungen.

Mit unserem einfachen, übersichtlichen und schnellen Service setzen wir neue Maßstäbe für Ihre Absicherung!

Das sind Ihre Vorteile

Über 40 Versicherer im direkten Vergleich

Wir bieten einen kostenlosen und unabhängigen Vergleich von über 40 Versicherern und finden so garantiert das beste Angebot am Markt.

Langjährige Erfahrung

Wir kennen uns mit nahezu jedem kleinen und mittleren Unternehmen aus. Sowohl bei der optimalen Absicherung als auch im Schadensfall.

Hohe Kundenzufriedenheit

Wir haben bereits mehr als 50.000 Selbstständige versichert und wissen, worauf es ankommt. 95% unserer Kunden sind sehr zufrieden!

Kundenbewertungen

eKomi-Bewertung vom 26.10.2020

Schnell, vernünftig, kompetent. Sehr zufrieden, danke!
Unternehmer vertrauen auf Finanzchef24
Goldenes eKomi-Siegel für Finanzchef24

bei 1.954 Bewertungen

4.9/5

eKomi-Bewertung vom 27.10.2020

Sehr kompetente Beratung! Wichtige Fragen wurden sofort geklärt. Perfekt!

Sie haben noch Fragen?

Bei Beratungsbedarf stehen Ihnen unsere Experten gerne zur Verfügung: via E‑Mail oder per Telefon unter der kostenlosen Telefonnummer.

Mo. - Fr. von 8 - 18 Uhr