Junge selbstständige Frau im Bereich Beauty und Lifestyle

Selbstständig in der Beauty- und Lifestyle-Branche

Die Branchen Beauty und Lifestyle sind angesagter denn je. Die Menschen legen viel Wert auf ihr Äußeres und tun alles, um schön und fit zu sein. Wenn Sie in einer dieser Branchen gründen möchten, liegen Sie absolut im Trend. In der Gründerecke für Beauty und Lifestyle erklären wir Ihnen, worauf Sie achten müssen und geben Ihnen berufsspezifische Tipps und Tricks an die Hand – damit Sie erfolgreich durchstarten können.

Kosmetiktisch mit verschiedenen Utensilien und Polaroids

1. Vor der Gründung

Als erstes benötigen Sie eine zündende Geschäftsidee. Gerade in der Beauty- und Lifestyle-Branche ist die Konkurrenz hoch. Hier zählt ein ausgeklügeltes Konzept mit prägnantem Alleinstellungsmerkmal. Steht Ihr Konzept, müssen Sie es konkret ausarbeiten und in Ihrem Businessplan festhalten. Dieser ist unentbehrlich, um Investoren und Kreditgeber von Ihrer Gründungsidee zu überzeugen.

Er enthält außerdem einen fundierten Finanzplan, mit dem Sie detailliert aufzeigen, wie Sie Ihren Betrieb finanzieren werden. Geeignete Finanzierungsmöglichkeiten für Ihr Gewerbe können Sie über unseren kostenlosen Finanzierungsrechner ermitteln. Darüber hinaus dient Ihnen ein guter Geschäftsplan als Orientierungshilfe. So können Sie beispielsweise nachprüfen, welche Ziele Sie bereits erreicht und wo Sie eventuell noch Probleme oder Nachholbedarf haben.

Zum Finanzierungsrechner

Tipp von Finanzchef24 in Grün

Wenn Sie keine eigene Geschäftsidee haben, sich aber in der Beauty- und Lifestyle-Branche selbstständig machen möchten, dann ist Franchising eventuell das Richtige für Sie. Der Vorteil: Das Konzept ist in der Regel erprobt und bereits auf dem Markt etabliert.

2. Während der Gründung

Nun geht es an den eigentlichen Gründungsprozess. Egal ob Sie einen Kosmetiksalon gründen oder ein Fitnessstudio eröffnen möchten, der Weg zum Gewerbeamt ist obligatorisch. Dort führen Sie eine Gewerbeanmeldung durch. Je nachdem in welchem Gewerbe Sie tätig sind, müssen Sie überprüfen, ob Sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen müssen, um sich selbstständig zu machen. Für selbstständige Friseure gilt beispielsweise eine Meisterpflicht. Als selbstständiger Nageldesigner reicht die Anmeldung beim Gewerbeamt.

Privat und gewerblich vorsorgen: Sowohl die private Vorsorge als auch die gewerbliche Absicherung sollte ganz oben auf Ihrer ToDo-Liste stehen. Schützen Sie sich mit einer gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung. Ihr Betrieb kann nur laufen, wenn Sie topfit sind. Mit einer Krankenversicherung überstehen Sie Zeiten, in denen Sie es nicht sind. Sollten Sie einmal einen Unfall erleiden, fängt eine private Unfallversicherung finanzielle Einbußen auf und hilft über die schwierige Zeit der Arbeitsunfähigkeit hinweg.

Außerdem ist es wichtig, dass Sie Ihren Betrieb schützen. Fehler Ihrerseits oder Ihrer Mitarbeiter können Schäden – etwa bei Kunden – verursachen, für die Sie aufkommen müssen. Eine Betriebshaftpflicht unterstützt Sie und übernimmt Schadensersatzzahlungen und ist ein unverzichtbarer Versicherungsschutz für ein junges Unternehmen. Finanzchef24 hilft Ihnen dabei, Tarife zu vergleichen und einen passenden Schutz für Ihr Beauty/Lifestyle-Gewerbe zu finden.

Jetzt Betriebshaftpflicht vergleichen

3. Nach der Gründung

Sie haben alle Formalitäten erledigt und öffnen die Pforten zu Ihrem eigenen Geschäft? Dann gilt es jetzt, Marketing zu betreiben und Kunden zu gewinnen. Am besten sollten Sie  bereits vor Eröffnung in Werbemaßnahmen investieren, um auf Ihre Eröffnung aufmerksam zu machen. Verteilen Sie Flyer, inserieren Sie in Lokalblättern und legen Sie sich eine eigene Facebook-Seite an, um potenzielle Kunden auch auf Social Media anzusprechen.

Denken Sie dabei auch langfristig! Machen Sie es sich zunächst zur Aufgabe, dass Ihre Kunden vollkommen zufrieden mit Ihrer Dienstleistung sind und gerne wiederkommen. Knüpfen Sie an die positiven Erfahrungen Ihrer Kunden an und ergreifen Sie Maßnahmen zur langfristigen Kundenbindung.

Hinweis von unseren Experten in Grün

Weitere Informationen zur Existenzgründung finden Sie in unserem umfangreichen Gründerbereich. Sie wünschen berufsspezifische Tipps? In unserer Seitennavigation finden Sie weiterführende Branchenthemen.

Autorin: Cynthia Henrich, Stand 25.11.2016

Gründernewsletter Finanzchef24-Gründertipps