Finanzchef24 4.6 out of 5 based on 581 ratings.
Junger Architekt mit Bauplänen unter dem Arm lächelt in die Kamera

Vermögensschaden­haftpflicht

  • Pflicht für Rechtsanwälte, Steuerberater und ähnliche Berufe
  • Unentbehrliche Versicherung für beratende Berufe ab 6,55 Euro/Monat*
  • Elementarer Schutz bei Beratungs- und Planungsfehlern

1. Einführung: Was ist eine Vermögensschadenhaftpflicht?

Die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung ist eine essentielle Versicherung für Unternehmer und Freiberufler, die von Berufs wegen andere beraten oder fremde Vermögensinteressen wahrnehmen. Denn sie bietet Schutz bei sogenannten echten Vermögensschäden. Ein echter oder reiner Vermögensschaden ist ein finanzieller Nachteil beziehungsweise entgangener finanzieller Vorteil, der Dritten entsteht. Solche Schäden resultieren zum Beispiel aus falscher oder unterlassener Beratung von Kunden oder Mandanten, können aber auch Folge eines wesentlich kleineren Fehlers sein. Ein Beispiel: Ein Dolmetscher macht einen Fehler bei der Übersetzung, woraufhin das Werk ein zweites Mal gedruckt werden muss.

Unechte Vermögensschäden hingegen, die als Folge von Personenschäden oder Sachschäden auftreten können (auch Vermögensfolgeschäden genannt), sind über die Betriebshaftpflichtversicherung beziehungsweise den kombinierten Versicherungsschutz der Berufshaftpflichtversicherung abgedeckt.

Zwei Jungunternehmer prüfen, ob sie eine Vermögensschadenhaftpflicht benötigen

2. Zielgruppe: Wer benötigt eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung?

Alle Berufsgruppen, die beratende, begutachtende, prüfende, vollstreckende, verwaltende, beurkundende oder aufsichtführende Tätigkeiten ausüben, sollten eine Vermögensschadenhaftpflicht abschließen. Hierzu zählen zum Beispiel Wirtschaftsprüfer und Hausverwalter, aber auch Dienstleister wie Unternehmensberater, Architekten oder Übersetzer.

Für viele von ihnen ist die Versicherung sogar gesetzlich vorgeschrieben, beispielsweise für Rechtsanwälte, Steuerberater oder Ärzte. Doch auch bei anderen Berufszweigen aus der Dienstleistungsbranche, zum Beispiel bei Ingenieuren oder IT-Dienstleistern, verlangen Kunden häufig den Nachweis einer Vermögensschadenhaftpflichtversicherung, bevor sie einen Auftrag vergeben.

Finanzchef24-Tipp in Blau

Spezialversicherung der Vermögensschadenhaftpflicht für Manager und Geschäftsführer

Für Manager und Geschäftsführer, die im Innen- und Außenverhältnis mit ihrem Privatvermögen für Pflichtverletzungen haften, empfehlen wir eine besondere Form der Vermögensschadenhaftpflicht: die D&O-Versicherung.

3. Leistungen: Was deckt die Vermögensschadenhaftpflicht ab?

Kommt es zu einem echten Vermögensschaden, prüft die Haftpflichtversicherung im ersten Schritt, ob die Schadensersatzansprüche gerechtfertigt sind. Unberechtigte Haftpflichtansprüche wehrt sie ab, bei berechtigten Ansprüchen zahlt sie die erforderliche Entschädigung und übernimmt mögliche Kosten für die Rechtsverteidigung. All dies erfolgt bis zur Höhe der vereinbarten Deckungssumme.

Unternehmer rechnet die optimale Deckungssumme für seine Vermögensschadenshaftpflicht aus.

4. Versicherungssumme: Wie hoch sollte sie bei der Vermögensschadenhaftpflichtversicherung sein?

Wie hoch die Deckungssumme bei der Vermögensschadenhaftpflicht sein sollte, lässt sich nicht pauschal sagen. Bei der Wahl der richtigen Summe kommt es weniger auf die eigene Betriebsgröße an als vielmehr auf den möglichen Schaden, den man einem Auftraggeber zufügen kann. Man sollte sich also immer am potenziell verursachbaren Schaden sowie der Unternehmensgröße des Auftraggebers orientieren.

Bei manchen vermögensberatenden Berufen, zum Beispiel Rechtsanwalt oder Steuerberater, sind jedoch Mindestdeckungssummen von über einer Million Euro vorgeschrieben. Angebote mit verschiedenen Deckungssummen können Sie sich in unserem Vermögensschadenhaftpflicht-Vergleich anzeigen lassen und bei Abschluss bis zu 85 Prozent sparen.

5. Beitrag: Wie berechnen sich bei der Vermögensschadenhaftpflicht die Kosten?

Wie viel eine Vermögensschadenhaftpflicht kostet, hängt davon ab, wie hoch das Risiko bei Ihrem Unternehmen ist, einen Schaden zu verursachen. Die Größe der Gefahr wird von verschiedenen Faktoren bestimmt. Unter anderem können das sein:

  • Ihre Betriebsgröße/Anzahl an Mitarbeitern
  • Ihr Jahresumsatz
  • Ihre gewählte Selbstbeteiligung

Je höher Sie die Selbstbeteiligung ansetzen, desto niedriger fallen häufig Ihre Beiträge aus. Aber: Im Schadensfall müssen Sie auch für einen höheren Betrag selbst aufkommen. Gerade bei kleineren Schadenssummen lohnt sich das in der Regel kaum.

6. Beratung zur Vermögensschadenhaftpflichtversicherung

Sind Sie sich unsicher, welchen Versicherungsschutz Sie für Ihre selbstständige Tätigkeit benötigen? Dann fordern Sie eine kostenlose und unverbindliche Bedarfsanalyse von Finanzchef24 an. Bei Beratungsbedarf zur Vermögensschadenhaftpflichtversicherung oder Firmenversicherungen allgemein stehen Ihnen unsere Gewerbeversicherungsexperten jederzeit per Live-Chat, Kontaktformular oder Telefon unter der kostenfreien Rufnummer 0800 24 24 789  zur Verfügung.

7. Schadensbeispiele, die die Vermögensschadenhaftpflicht abdeckt

Stapel an Überweisungen

Fehler in der Datenbank

Ein IT-Dienstleister erstellt für einen Verein ein Programm zur Mitgliederverwaltung. Durch einen Fehler wird ein zu geringer Mitgliedsbeitrag eingezogen. Der Entwickler korrigiert den Fehler, der Verein schreibt die Mitglieder an, dass der fehlende Beitrag von den Konten eingezogen wird. Die Kosten für das Porto sowie die Transaktionsgebühren der Bank übernimmt die Vermögensschadenhaftpflicht.

Eventplaner schaut sich einen Stapel Programmhefte an, die falsch gedruckt wurden und daher neu bestellt werden müssen. Für die Kosten kommt die Vermögensschadenhaftpflicht der Druckerei auf.

Falsche Bestellung

Ein weiterer Fall für die Vermögensschadenhaftpflicht: Ein Eventplaner bestellt für ein Musikfestival Programmhefte. Wegen eines Fehlers in der Druckvorlage werden 5.000 falsche Exemplare gedruckt. Um rechtzeitig zum Festival die Programme zu haben, müssen die 5.000 Exemplare im Expressverfahren neu gedruckt werden. Die Kosten für den Zusatzdruck verlangt der Veranstalter vom Eventplaner zurück.

Zwei Architekten kontrollieren auf ihren Tablets eine Gebäudezeichnung und übersehen einen Planungsfehler.

Planungsfehler

Ein Architekt übersieht bei der Planung eines Hauses von der Gemeinde verlegte Glasfaserkabel. Als der Planungsfehler bei den Bauarbeiten auffällt, ist der Bau schon weit fortgeschritten. Bereits errichtete Gebäudeteile müssen umgebaut und teilweise ganz abgerissen werden. Die dadurch entstehenden Kosten stellt der Bauherr dem Architekten in Rechnung, die Vermögensschadenhaftpflicht springt ein.

Eintrag im Kalender: Steuererklärung abgeben

Frist verpasst

Ein Steuerberater vergisst, die Steuererklärung eines Mandanten fristgerecht einzureichen. Da die Frist bereits verschoben wurde, akzeptiert das Finanzamt keinen weiteren Aufschub und verlangt von dem Mandanten einen Verspätungszuschlag. Der Mandant fordert den entstandenen Schaden von seinem Steuerberater zurück. Dieser hat eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung, die die Kosten übernimmt.

8. Weiterer wichtiger Versicherungsschutz für Selbstständige

Alle Versicherungen im Überblick finden Sie unter Firmenversicherungen und Privatvorsorge für Selbstständige.

*Berechnungsgrundlage Vermögensschadenhaftpflicht ab 6,55 Euro monatlich bei einem 3-Jahres-Vertrag, inklusive Versicherungssteuer und Gründerrabatt; Betriebsart: Rechtsanwalt (mit Fachtitel, Einzelpraxis, nebenberuflich); Jahresumsatz: 15.000 Euro; Versicherer: R+V; Deckungssumme: 250.000 Euro für reine Vermögensschäden; exklusive Personen- und Sachschäden; Selbstbeteiligung: 1.500 Euro

Haben Sie Fragen?
Wir sind für Sie da!

0800 24 24 7890800 24 24 7890800 24 24 789

Sie erreichen unsere kostenlose Service-Hotline:
Mo-So von 8-18 Uhr

Kundenbewertung

Unsere Bewertung

Unternehmer und Selbstständige vertrauen auf Finanzchef24

Weiterlesen

4,6/5

Kundenbewertungen
powered by eKomi

Kundenrezension

Sehr effektiv, übersichtlich und schnell beantwortet. Klare Fragen, keine Versprechungen, einfach super.
einfache und sehr schnelle Abwicklung. Programm sehr übersichtlich
schnell und gut
Einfach. praktisch und schnell. Perfekt
Der Anbieter hilft kurz und präzise bei der Auswahl undErarbeitung der richtigen Versicherung.
Die Beratung und die Suche nach der richtigen Versicherung war sehr gut. Ich schließe einen Versicherungsvertrag ab
Grundsätzlich gute "Beratung, aber nicht spezifisch genug um ein "sehr gut" zu bekommen. Aus den Versicherungsunterlagen und der online Beratung gehen nicht wirklich, "laienhaft" verständlich, die abgesicherten Risiken für eine Tagesmutter hervor. Trotzdem, wenn man ein gewisses Grundwissen hat und Berater im privaten Umfeld in Ordnung.Sehr gut ist die Darstellung der verfügbaren Anbieter, Sortierung sowie hilfreiche Angaben wie "Beste Leistung" etc.
Sehr schnell und kompetent
kann ich nur weiterempfehlen!
top profis

 Aus datenschutzrechtlichen Gründen werden den Rezensionen keine echten Namen bzw. Bilder zugeordnet.