Dollars in Münzen und Scheinen für InsurTech Finanzierungen Deutschland 2018

InsurTech-Finanzierungen 2018

  • Über 173 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups
  • Digitale Direktversicherer erhalten die meisten Investitionen
  • Vergleichsplattformen und Technologie-Anbieter unverändert im Trend

Was gibt es Neues im InsurTech-Markt? Welche Geschäftsmodelle überzeugen Investoren? Die vierte Studie von Finanzchef24 zeigt, dass deutsche InsurTechs bei Investoren so beliebt waren wie noch nie. Untersucht wurden die im Jahr 2018 getätigten Investitionen in technologisch ausgerichtete Unternehmen der deutschen Assekuranz. Noch ein weiterer Trend zeichnet sich ab: Von der Innovationskraft der InsurTechs profitiert zunehmend die gesamte Versicherungsbranche!

Infografik zum Downloaden

Finanzchef24 stellt die Infografik auf dieser Seite für Journalisten aller Medien bereit. Diese Bilder dürfen nur unter Nennung der Quellenangabe, © Finanzchef24, für redaktionelle Zwecke verwendet beziehungs­weise vervielfältigt werden.

Haben Sie noch Fragen? Dann kontaktieren Sie gerne unseren Pressekontakt: presse@finanzchef24.de

Nähere Informationen zu Finanzchef24 finden Sie auf unserer Webseite: Unternehmen

Die Geschäftsmodelle der InsurTech-Unternehmen lassen sich in folgende Kategorien einteilen:

  • Marketplace/Aggregator:
    Vergleichsportale mit meist unterschiedlichen Produkten/unterschiedlichen Versicherern
     
  • Insurance Management:
    Versicherungsverwaltung – vom digitalen Versicherungsordner bis hin zu Verwaltungsprogrammen für Unternehmen (sogenannte „Employee-Benefits“-Systeme, die auch Versicherungen beinhalten)
     
  • Direct Insurer/Tied Agent:
    Direktversicherer sowie Mehrfachagenten (Vermittler, die exklusiv für einen Versicherer arbeiten) mit dem Ziel eines Online-Abschlusses
     
  • Peer-2-Peer/Cashback:
    Unternehmen sammeln Versicherungsbeiträge mit dem Ziel der (teilweisen) Rückerstattung der Beiträge (unter anderem zu karitativen Zwecken)
     
  • Sales Tools/Software:
    InsurTechs stellen Unternehmen, Versicherern oder Maklern Technologie zur Vermittlung oder Analyse von Versicherungsdaten zur Verfügung

 

Die Unternehmen bedienen unterschiedliche Zielgruppen:

  • B2B/SME
  • B2C
  • Broker

 

Fazit

  • Der Trend in der deutschen InsurTech-Landschaft setzt sich auch 2018 fort: Digitale Direktversicherer erhalten die größten Investitionsvolumina.
     
  • Anbieter innovativer Technologien wie Vergleichsplattformen oder Software für Makler und Versicherer wecken nach wie vor das Interesse der Geldgeber.
     
  • InsurTechs, die das gewerbliche Segment bedienen, finden in den USA mehr Beachtung bei Investoren als in Deutschland.

 

Quellen

  • CB insights, Crunchbase, Venture Scanner, Presseveröffentlichungen der erwähnten Unternehmen.
  • Die Infografik liefert einen Überblick über die InsurTech-Branche sowie die Finanzierungen und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.