InsurTech Finanzierungen 2016

InsurTech Finanzierungen 2016

  • InsurTechs bauen digitale Direktkanäle massiv aus
  • Bedeutung von InsurTechs aus dem B2B-Sektor und der Softwareentwicklung steigt

Zum zweiten Mal in Folge veröffentlicht Finanzchef24 eine Übersicht der getätigten Investitionen in die InsurTech-Branche (Insurance Technology). Dafür wurden die einzelnen Finanzierungsrunden in 2016 untersucht, die sich sowohl Start-ups als auch etablierte Unternehmen im deutschen, britischen und US-amerikanischen Markt erfolgreich sichern konnten. Das Ergebnis steht für sich: Alleine in Deutschland flossen über 82,4 Millionen US-Dollar in den digitalen Versicherungsmarkt.

Infografik zum Downloaden

Finanzchef24 stellt die Infografik auf dieser Seite für Journalisten aller Medien bereit. Diese Bilder dürfen nur unter Nennung der Quellenangabe, © Finanzchef24, für redaktionelle Zwecke verwendet beziehungs­weise vervielfältigt werden.

Alle Pressemitteilungen bequem per E-Mail erhalten: Anmeldung Finanzchef24-Presseverteiler

Nähere Informationen zu Finanzchef24 finden Sie auf unserer Webseite: Unternehmen

 

Die Geschäftsmodelle der InsurTech-Unternehmen lassen sich in folgende Kategorien einteilen:

  • Marketplace/Aggregator:
    Vergleichsportale mit meist unterschiedlichen Produkten/unterschiedlichen Versicherern
     
  • Insurance Management:
    Versicherungsverwaltung – vom digitalen Versicherungsordner bis hin zu Verwaltungsprogrammen für Unternehmen (sogenannte „Employee-Benefits“-Systeme, die auch Versicherungen beinhalten)
     
  • Direct Insurer/Tied Agent:
    Direktversicherer sowie Mehrfachagenten (Vermittler, die exklusiv für einen oder mehrere Versicherer arbeiten) mit dem Ziel eines Online-Abschlusses
     
  • Peer-2-Peer/Cashback:
    Unternehmen sammeln Versicherungsbeiträge mit dem Ziel der (teilweisen) Rückerstattung der Beiträge (unter anderem zu karitativen Zwecken)
     
  • Sales Tools/Software:
    InsurTechs stellen Unternehmen, Versicherern oder Maklern Technologie zur Vermittlung oder Analyse von Versicherungsdaten zur Verfügung
     

Die Unternehmen bedienen unterschiedliche Zielgruppen:

  • B2B/SME
  • B2C
  • Broker
     
  • Der Sektor „Health“ stellt eine Sonder­kategorie auf dem US-amerikanischen Markt dar

 

Fazit

  • Als entscheidender Trend zeichnet sich besonders in den USA der Markteintritt zahlreicher Unternehmen in der Kategorie Direct Insurer/Tied Agent ab. Die Aufmerksamkeit der Investoren erweckten dabei insbesondere Geschäftsmodelle im Bereich B2C und Health.
     
  • Die Entwicklung versicherungsrelevanter Softwareprodukte erlebte 2016 einen merklichen Wachstumsschub und erhält enorme Finanzierungen.
     
  • Auch in Sachen B2B/SME sind USA Trendsetter: Mit zahlreichen Neugründungen rückt der Markt verstärkt ins Interesse der Investoren.
     

Quellen

  • CB insights, Crunchbase, Venture Scanner, Presseveröffentlichungen der erwähnten Unternehmen;
  • Die Infografik liefert einen Überblick über die InsurTech-Branche sowie die Finanzierungen und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.