Marketing & Growth

Corporate Identity für Selbstständige und Kleinunternehmer

Sie haben schon einmal etwas von „Corporate Identity“ gehört, aber wissen nicht genau, was das eigentlich ist? Wir von Finanzchef24 zeigen Ihnen, auf welche Bestandteile Sie bei der Corporate Identity besonders achten müssen. Und warum ein gutes Corporate Identity Konzept, besonders für Sie als Selbstständige und KMUs wichtig für Ihren zukünftigen Erfolg ist.

Kostenloser Gründer-Newsletter mit nützlichen Tipps

Zum Gründer-Newsletter von Finanzchef24 anmelden

Viele erfolgreiche Gründer erhalten bereits alle 14 Tage nützliche Tipps und attraktive Partnerangebote per E-Mail.

1. Was ist eine Corporate Identity?

Corporate Identity bezeichnet die Persönlichkeit und den Charakter eines Unternehmens. Diese Corporate Identity Definition ist zunächst schwer zu verstehen, da ein Unternehmen keine Person mit einem Charakter ist. Nehmen wir aber einmal an, Ihr Unternehmen ist eine Person. Aus der Art, wie diese Person handelt oder aussieht, ergibt sich die Identität oder das Image. Übertragen auf Ihr Kleinunternehmen oder auf Sie als Selbstständigen bilden sich Ihre Kunden und potenziellen Kunden ebenfalls ein Bild von Ihnen. Wie handelt Ihr Unternehmen, wie sprechen Sie Ihre Kunden an oder wie reagieren Sie auf Anfragen, wie sieht Ihre Webseite aus und wie Ihr Logo. Aus allen diesen kleinen Einzelheiten entsteht eine Wahrnehmung und Vorstellung von der Persönlichkeit Ihrer Firma, die Corporate Identity.

Als Unternehmensgründer, als Selbstständiger und Einzelunternehmen ist es deshalb besonders wichtig, gleich zu Beginn ein gutes Corporate Identity Konzept einzuplanen. Und genau zu überlegen, wie Ihr Unternehmen auf Ihre Kunden wirken soll.

Definition von Corporate Identity

Corporate Identity, kurz CI genannt, sind die Merkmale und Charakteristika eines Unternehmens, die es definieren und von anderen Unternehmen und Selbstständigen unterscheiden. Eine CI macht das Unternehmen unverwechselbar. Die Unternehmens-Kommunikation und das Verhalten, die Gestaltung und das Design von Ihrem Logo, der Webseite und Ihren Betriebsräumen – dies alles gehört zur Corporate Identity. Dabei gliedert sich die Corporate Identity in das Corporate Design, die Corporate Communication und das Corporate Behaviour. Das Corporate Design beinhaltet den visuellen Ausdruck des Unternehmens. Im Gegensatz dazu beschreibt das Corporate Behaviour, das Verhalten gegenüber den Mitarbeitern, den Kunden oder den Lieferanten. Die Corporate Communication beinhaltet die Unternehmenssprache.

2. Warum brauchen Sie als Selbstständiger und Kleinunternehmen eine Corporate Identity?

Sie kennen die Situation. Sie suchen im Internet nach einem Produkt und schauen sich verschiedene Webseiten an. Warum bleiben Sie auf manchen Webseiten länger und warum klicken Sie andere Webseiten sofort wieder zu? Genau! Der erste Eindruck ist entscheidend. In ein paar Millisekunden bilden Sie sich und ebenfalls Ihre Kunden einen ersten Eindruck. Fällt Ihre Corporate Identity (CI) in diesen ersten Sekunden durch, ist die Chance vertan, den Kunden für sich zu gewinnen. Sie merken das an sich selbst, der Außenauftritt beeinflusst massiv Ihre Kaufentscheidungen. Denn Sie kaufen Ihr Produkt eher bei einem Unternehmen, das Ihnen gefällt und ein positives Gefühl bei Ihnen auslöst.

Und deshalb ist eine durchdachte Unternehmensidentität für Sie als Startup, Einzelunternehmer oder Selbstständiger besonders wichtig. Wenn Ihre Corporate Identity stimmt, hat sie positive Effekte auf die Kundengewinnung, die Kundenbindung, die Beziehung zu Geschäftspartnern und Ihren (zukünftigen) Mitarbeitern.

Deshalb planen Sie von Anfang an ein durchdachtes Corporate Identity Marketing ein und nehmen Sie die Wirkung Ihrer Unternehmensdarstellung ernst.

3. Was gehört zu einer Corporate Identity?

Zu einer Corporate Identity gehören schwerpunktmäßig drei grundlegende Corporate Identity Bestandteile: das Corporate Design, die Corporate Communication und das Corporate Behaviour.

Corporate Design

Das Corporate Design (CD) beinhaltet die einheitliche Gestaltung Ihres Unternehmens. Dazu gehören das Unternehmenslogo und die Unternehmensfarben, die Webseite, das Briefpapier, Flyer, Werbeanzeigen, Visitenkarten und ebenfalls Ihr Büro, Ihre Geschäftsräume und vielleicht Ihre Arbeitskleidung. Damit Kunden Ihr Unternehmen anhand des Corporate Designs wiedererkennen, ist Einheitlichkeit wichtig. Ihr Firmenlogo am Briefkasten muss also ebenfalls auf der Website, auf Ihrem Briefpapier oder auf der Arbeitskleidung auftauchen.

Ein gutes Beispiel für ein gelungenes Corporate Design kennen Sie von MCDonald's. Denn jeder erkennt schon von weitem das goldene M. Daran hat sich in den letzten Jahren kaum etwas geändert, denn der Wiedererkennungseffekt ist enorm und unbezahlbar. Sorgen Sie mit einem einprägsamen Logo und Corporate Design ebenfalls dafür, dass Ihre Kunden Sie überall sofort wiedererkennen. Und planen Sie genügend Zeit für das Corporate Identity Marketing ein.

Tipp:

Lassen Sie Ihr Logo rechtlich schützen, damit nicht Ihre Konkurrenz mit Ihrem Logo oder Schriftzug punktet. Dazu einfach Ihr eigenes Logo beim Deutschen Patent- und Markenamt als Marke schützen lassen. Denn Ihr eigenes Logo oder Ihr Schriftzug trägt über die Jahre zum Wiedererkennungswert Ihres Unternehmens bei und stellt dadurch mit der Zeit einen Vermögenswert dar.

Corporate Sound als Element des Corporate Designs

Zum Corporate Design gehört ebenfalls der Corporate Sound. Für einen akustischen Auftritt steigert beispielsweise ein einheitlicher Jingle Ihren Wiedererkennungswert. Oder summen Sie nicht sofort das Audiologo des bekannten pinken Telefonanbieters, wenn wir davon sprechen? Der Corporate Sound ist ein wichtiger Teil des Corporate Designs, ergänzt den visuellen Auftritt und ist für den ganzheitlichen Marketingauftritt sehr wichtig. Und vor allem als Kleinunternehmer und Selbstständiger, grenzen Sie sich durch einen eigenen Corporate Sound merkbar von der Konkurrenz ab. Denn durch das Audiologo in allen hörbaren Elementen, also Werbespot, Telefonwarteschleife, Imagefilm, Klingelton, YouTube-Film erkennen Ihre Kunden Ihr Unternehmen sofort wieder. Aus diesem Grund ist ein Corporate Sound als auditive Ergänzung zum visuellen Marketing für jede Unternehmensgröße, also auch für Sie als Selbstständigen, Existenzgründer, Kleinunternehmer oder Start-up besonders wichtig.

Wichtige Gewerbeversicherungen für Ihr Business

Corporate Communication

Zu jedem guten Corporate Identity Konzept gehört eine gute Unternehmenskommunikation. Wie kommunizieren Sie mit Kunden, Lieferanten und Ihren Mitarbeitern? Wie verfassen Sie Pressemitteilungen oder Newsletter? Wie und wie schnell reagieren Sie in den Social-Media-Kanälen auf Anfragen und Reaktionen? Sprechen Sie ausschließlich auf Englisch mit Ihren Kollegen und Geschäftspartnern oder sind Sie bei sich in der Firma alle per Du? Dieser Corporate Identity Bestandteil, die Corporate Communication (CC), beschreibt also die Art und Weise, wie Sie als Unternehmen, Kleinunternehmer oder Selbstständiger intern und extern kommunizieren. Hier spielt auch Ihre Unternehmenskultur eine große Rolle. Diese bestimmt, welche Werte, Einstellungen und Normen Ihnen als Unternehmen wichtig sind. Dabei wird Ihre Corporate Culture vor allem innerhalb Ihres Unternehmens gelebt, aber sie bestimmt ebenso Ihre Unternehmenskommunikation nach außen. Ein zentraler Wert Ihrer Corporate Culture ist zum Beispiel ein respektvoller Umgang miteinander? Dann verzichten Sie besser in Ihrem Marketing auf reißerische oder anstößige Werbeslogans.

Beachten Sie eine Einheitlichkeit, sowohl bei der mündlichen als auch bei der schriftlichen Kommunikation. Das bedeutet, dass Ihre Ansprache und der Tonfall auf der Webseite, auf den Social-Media-Kanälen, im Schriftlichen und im persönlichen Gespräch einheitlich ist. So bestimmen Sie in der Unternehmenskommunikation Ihren Kunden beispielsweise immer beim Namen anzusprechen, und somit sprechen Sie ihn ebenfalls in E-Mails, bei offiziellen Schreiben, im Newsletter, bei Werbebriefen, in Telefongesprächen und beim direkten Kontakt immer mit dem Namen an.

Neben den verschiedenen Kommunikationskanälen trägt eine einheitliche Unternehmenssprache dazu bei, Ihre Identität als Unternehmen oder Selbstständiger unverwechselbar zu machen und sich von der Masse der Wettbewerber abzuheben.

Elemente der Corporate Communication

Newsletter, Kataloge, Broschüren, Flyer, E-Mails, Geschäftsbriefe, Schwarzes Brett, Pressemitteilungen, Hotline, Werbeanzeigen, Online-Content, Social-Media-Auftritte, Telefon-Hotline, Support, Meetings, News, Blog usw.

Corporate Behaviour

Als einer der wichtigsten Corporate Identity Bestandteile gilt Ihr Verhalten gegenüber Kunden, Geschäftspartnern und Mitarbeitern, also das Corporate Behaviour (CB). Das Ziel des Corporate Behaviour ist es, die Kundenbindung zu steigern. Wie reagieren Sie auf Anfragen oder Kritik und welche Serviceleistungen bieten Sie an? Sind Sie immer pünktlich, flexibel und telefonisch erreichbar?

Denken Sie daran, Taten sagen mehr als Worte, weshalb Sie besonders auf Ihr Corporate Behaviour achten sollten. Denn Ihre Handlungsweise und Taten hinterlassen bei Ihren Kunden einen noch stärkeren Eindruck als Ihre optischen oder kommunikativen Maßnahmen. Richten Sie daher Ihr Handeln vor allem auch an Ihre Corporate Culture aus. Denn was denken Sie, welches Unternehmen wird bei den Kunden und Geschäftspartnern beliebter sein?

  • Ein Unternehmen, das zeitnah auf eine Anfrage reagiert oder ein Unternehmen, dass sich erst nach ein paar Tagen meldet?
  • Ein Unternehmen, bei dem Sie minutenlang in der Warteschleife hängen oder ein Unternehmen, bei dem Sie zurückgerufen werden, wenn es länger dauern sollte?
  • Ein Unternehmen, das sofort liefert oder ein Unternehmen, bei dem Sie lange warten müssen?

Corporate Behaviour ist dabei keine Frage der Unternehmensgröße. Sie als Einzelunternehmen, Selbstständiger oder Startup können sich von Beginn an von Ihrer Konkurrenz abheben, wenn Sie auf ein kundenorientiertes Corporate Behaviour achten und so Ihre Unternehmenskultur intern und extern verwirklichen!

Beispielsweise gilt das schwedische Möbelhaus als besonders kundenfreundlich und serviceorientiert. Die Mitarbeiter sind freundlich und kompetent und bei Mängeln ist ein Umtausch problemlos möglich. Ebenfalls stellt man beim Corporate Behaviour von IKEA fest, dass das Unternehmen großen Wert auf ein sehr familienfreundliches Image legt. Neben speziellen Kindermenüs, bieten viele Filialen einen gesonderten Spielplatzbereich für Kinder an.

Was könnten Sie als Selbstständiger oder Unternehmer tun, um sich mit einem besonders positiven Verhalten von Ihrer Konkurrenz abzuheben?

4. Welche Vorteile bietet eine ausgearbeitete Corporate Identity?

Sie kennen jetzt die wesentlichen Bestandteile einer guten Corporate Identity Strategie!

Corporate Design:

Unternehmenserscheinungsbild, also Logo, Farben, Schrift, Bilder auf Briefpapier, Webseite, Visitenkarten, Mitarbeiter-Kleidung, Büroausstattung

Corporate Communication:

Unternehmenskommunikation, schriftlich und mündlich in E-Mails, Newslettern, Geschäftsbriefen, Pressemitteilungen, Werbebotschaften, Social-Media-Posts, Meetings

Corporate Behaviour:

Unternehmensverhalten gegenüber Kunden, Mitarbeitern und Geschäftspartnern

Aber warum ist ein ausgearbeitetes Corporate Identity Marketing Konzept für Sie als Selbstständiger oder Kleinunternehmer wichtig? Ein abgestimmtes Corporate Identity Konzept hat den Vorteil, dass Ihre gesamte Unternehmenskommunikation, Ihr Aussehen und Ihr Verhalten einheitlich sind. Dadurch werden Sie unverwechselbar und heben sich von der Konkurrenz ab.

Jedes Unternehmen, egal ob klein oder groß, hat eine Corporate Identity. Unabhängig davon, ob Sie dieses Corporate Image aktiv gestaltet haben oder nicht. Aber möchten Sie die Gestaltung Ihrer Identität dem Zufall überlassen, oder mit einem effektiven Corporate Identity Marketing selbst gestalten? Sie haben es in der Hand! Sie bestimmen, wie Sie sich nach außen präsentieren!

Eine starke Corporate Identity bietet Ihnen einige Vorteile:

  • Wiedererkennung: Ihre Kunden erkennen Sie und Ihre Produkte wieder!
  • Vertrauen: Ihre Kunden vertrauen Ihnen, da sie wissen, was sie erwartet.
  • Kundenbindung: Durch eine einheitliche Corporate Identity entsteht eine stabile Kundenbeziehung.
  • Effizienz: Ein einheitliches Corporate Design spart Kosten, da Sie bestehende Vorlagen immer wieder benutzen können.
  • Motivation: Die Mitarbeitermotivation steigt durch das „Wir-Gefühl“, das eine einheitliche Corporate Identity schafft.

5. Was kennzeichnet ein gutes Corporate Identity Konzept?

Um dem eigenen Unternehmen das gewünschte Image nach außen zu verschaffen, überlegen Sie, welche Corporate Identity am besten zu Ihnen passt. Welche Werte, Ziele und welchen Qualitäts- und Serviceanspruch haben Sie? Möchten Sie modern, seriös oder dynamisch wirken? Die Antworten auf diese Fragen entscheiden, wie Ihr Unternehmens Design, das Corporate Design, aussehen soll. Das Corporate Design bildet das visuelle Gerüst Ihres Unternehmens. Deshalb ist eine einheitliche, unverwechselbare und zu Ihrem Unternehmensziel passende Corporate Identity entscheidend für den Unternehmenserfolg.

Durch ein gutes Corporate Identity Konzept erkennen, erinnern und bevorzugen Ihre Kunden Ihr Unternehmen sofort. Sie zeigen dadurch wer sie sind, was sie können, wofür sie stehen und was sie einzigartig macht. Und es transportiert in Sekunden Ihre Botschaft, Ihr Unternehmensziel und Ihre Unternehmenswerte. Ein gutes Logo beispielsweise transportiert den Markenkern Ihres Unternehmens und ist einfach, einprägsam, aber dennoch individuell.

Die Wirkung von Farben, Schriften und deren Kombination spielen hierbei eine wesentliche Rolle. Denn nicht jede Farbe passt zu jedem Image und Unternehmen.

6. Augen auf bei der Farbwahl – Wie möchten Sie wirken?

Rot:

Rot:

auffällig, appetitanregend, leidenschaftlich

Orange:

Orange:

energievoll, heiter, positiv

Gelb:

Gelb:

warm, lebendig, optimistisch, fröhlich

Grün:

Grün:

natürlich, beruhigend, harmonisch, frisch

Blau:

Blau:

vertrauenswürdig, seriös, kompetent

Violett:

Violett:

spirituell, mystisch, samtig

Rosa:

Rosa:

jugendlich, verspielt, sanft

Schwarz:

Schwarz:

elegant, nobel, klassisch

Weiß:

Weiß:

minimalistisch, wahr, reinlich

Grau:

Grau:

seriös, kompetent, hochwertig

Braun:

Braun:

bodenständig, sicher, genussvoll

Tipp:

Wählen Sie eine andere Farbe als Ihre Mitbewerber, um sich abzuheben. Aber bedenken Sie auch, dass Sie lange mit der Farbe zufrieden sein sollten. Deshalb keine Farbe wählen, nur weil sie gerade modern ist.

7. Wie erstellen Sie eine Corporate Identity für Ihr Business?

Sie kennen jetzt die Corporate Identity Definition und wissen, warum Corporate Identity wichtig für den Erfolg ist. Aber wie schaffen Sie eine starke Unternehmensidentität?

Welche Ziele und Visionen haben Sie?

Denken Sie zuerst darüber nach, warum Sie ein Unternehmen gegründet haben oder warum Sie selbstständig arbeiten? Welche Ziele, welche Vision, welcher Zweck steckt dahinter. Und ebenfalls wichtig, wo möchten Sie in ein paar Jahren sein und wie soll sich Ihr Unternehmen entwickeln.

Sie haben bereits ein Unternehmen, sind Kleinunternehmer oder selbstständig? Dann überlegen Sie, wo Sie heute stehen. Was denken Ihre aktuellen Kunden über Sie oder Ihre Kollegen und Angestellten? Welche Unternehmensmaterialien sind bereits vorhanden und welchen Eindruck machen sie? Wenn etwas bereits positiv ist, dann können Sie damit weitermachen und die negativen Dinge nutzen, um Ihre zukünftige Corporate Identity zu verbessern.

Was macht die Konkurrenz?

Es lohnt sich ebenfalls über den Tellerrand hinauszuschauen und die Konkurrenz zu betrachten. Wie vorhin schon erwähnt, ist es sinnvoll sich von der Konkurrenz abzuheben. Deshalb überprüfen Sie die Corporate Identity der Mitbewerber. Was gefällt Ihnen und was gefällt Ihnen nicht? Was macht die anderen Unternehmen oder Selbstständigen in Ihrer Branche erfolgreich und was nicht? Machen Sie sich im Anschluss an Ihre Notizen klar, was Sie anders machen möchten als die Konkurrenz und was Sie besonders macht.

8. Fazit: Wie geht es los?

Sie wissen jetzt, wo Sie heute stehen, wo Sie hin wollen und was Sie besser als Ihre Mitbewerber machen möchten. Starten Sie zuerst mit dem Corporate Design und entwickeln Sie ein Logo und einen Schriftzug.

Ihr Corporate Design ist das Erste, was Ihre Kunden sehen und was Sie von den Wettbewerbern unterscheidet. Wählen Sie Ihr Corporate Design also mit Bedacht. Denn wenn Sie möchten, dass Sie und Ihr Unternehmen einen positiven ersten Eindruck bei Ihren potenziellen Kunden macht, ist es wichtig, dass Sie mit Ihrer Corporate Identity genau zeigen, wer Sie sind und was Sie zu bieten haben. Ob Sie für den Aufbau Ihres Corporate Designs ein Online-Tool oder Baukastensystem nutzen oder Sie sich von einer Marketing Agentur beraten lassen, das ist natürlich Ihnen und Ihrem Geldbeutel überlassen.

Und jetzt viel Erfolg beim Aufbau Ihrer einmaligen Corporate Identity!