Neu! Gewerbliche Kfz-Versicherung: Mehr Infos

Marketing & Growth

Corporate Design für Selbstständige, Einzelunternehmen und Startups

Das Corporate Design ist ein wesentlicher Bestandteil eines erfolgreichen Markenauftritts. In unserem Artikel zeigen wir Ihnen, was alles zum Corporate Design gehört. Sie erfahren warum ein Corporate Design Manual sinnvoll ist und wie das Corporate Design zum Erfolg Ihres Unternehmens beiträgt. Ganz egal, ob Sie Startup, Einzelunternehmer oder Selbstständiger sind.

Kostenloser Gründer-Newsletter mit nützlichen Tipps

Zum Gründer-Newsletter von Finanzchef24 anmelden

Viele erfolgreiche Gründer erhalten bereits alle 14 Tage nützliche Tipps und attraktive Partnerangebote per E-Mail.

1. Was ist ein Corporate Design?

In unserem Beitrag zur „Corporate Identity eines Unternehmens“ haben Sie bereits die Bedeutung und die verschiedenen Bereiche der Corporate Identity kennengelernt. Ein wichtiger Bestandteil der Unternehmensidentität ist das Corporate Design. Das Corporate Design ist das äußere Erscheinungsbild eines Unternehmens oder einer Marke. Ein passendes und einheitliches visuelles Gesamtbild macht Ihr Unternehmen oder Sie als Selbstständigen unverwechselbar. Es unterstreicht die Kommunikation mit Ihren Kunden und ist die Grundlage für ein gelungenes Marketing. Aus diesem Grund sind eine sorgfältige Planung und Konzeption des Corporate Designs besonders wichtig.

2. Was beinhaltet das Corporate Design?

Zum Corporate Design gehören alle visuellen Bereiche Ihres Unternehmens. Dazu zählen beispielsweise Ihr Firmenschriftzug, das Logo, die Geschäftspapiere, Visitenkarten, die E-Mail-Signatur, die Internetseite und Social-Media-Präsentationen. Daher ist es die Basis für Ihr Marketing. Aber auch das Farbkonzept, für die Gestaltung Ihrer Büroräume und das gemeinsame Design Ihrer Berufskleidung gehören dazu. Falls Sie ein Produkt anbieten, zählt eine grafisch abgestimmte Produktverpackung ebenfalls zum Corporate Design. Mit einem durchdachten Design Konzept erreichen Sie ein einheitliches und positives Bild Ihres Unternehmens in der Öffentlichkeit und dadurch langfristig einen hohen Wiedererkennungswert.

3. Logo

Ein passendes Logo ist ein wesentlicher Bestandteil eines guten Corporate Designs. Ihr Logo sollte einmalig sein und Ihre Unternehmensphilosophie widerspiegeln. Achten Sie darauf, dass sich Ihr individuelles Logo von Ihren Mitbewerbern abhebt. Denn Ihre Kunden sollen Ihr Logo sofort erkennen und es nicht mit dem Logo der Konkurrenz verwechseln! Ein gutes Logo ist ausdrucksvoll, einprägsam, wiedererkennbar und spricht Ihre Zielgruppe direkt an. Berücksichtigen Sie bei der Gestaltung Ihres Unternehmenslogos, dass es aus der Entfernung erkennbar und auf allen Ihren Medien (Kugelschreiber, T-Shirt, Stempel, Webseite, Briefpapier etc.) umsetzbar ist.

Tipp:

Bevor Sie sich für ein Logo entscheiden, drucken Sie verschiede Varianten aus und betrachten Sie diese aus der Entfernung. Welches Logo erkennen Sie noch von weitem sehr gut und welches eher nicht?

4. Bereiche für ein einheitliches Corporate Design

Ihr Corporate Design bildet nicht nur die Grundlage für Ihr Marketing, sondern es beeinflusst auch weitere Bereiche Ihres Unternehmens. Hier finden Sie eine kleine Aufstellung, wann Ihr Corporate Design zum Einsatz kommt:

Basiselemente

  • Logo
  • Farben
  • Schriften
  • Bildsprache

Printmedien

  • Anzeigen
  • Flyer, Faltblätter, Broschüren
  • Einladungen, Gutscheine
  • Plakate
  • Magazine, Kataloge

Geschäftsausstattung

  • Visitenkarten
  • Briefbogen
  • Adressaufkleber
  • Stempel
  • Präsentationsvorlagen
  • Mappen
  • Schreibblöcke
  • Namensschilder
  • Geschäftsdokumente

Digitale Medien

  • E-Mail-Signatur
  • Newsletter
  • Webseite, Blog, Online-Shop
  • Profil- & Titelbilder in sozialen Netzwerken
  • Podcast-Logo
  • Werbemittel: Banner, PopUps, Overlays
  • Präsentationen
  • Webkonferenz-Hintergrund
  • Bildschirmschoner

Außendarstellung

  • Firmenschild
  • Gebäudekennzeichnung
  • Orientierungssystem
  • Türschilder
  • Autodruck
  • Mousepad
  • Corporate Fashion

5. Schriftdesign

Das Schriftdesign hat ebenfalls einen Wiedererkennungswert und repräsentiert Ihr Unternehmen im Internet, auf dem Briefpapier sowie dem hauseigenen Text- und Logostempel. Auf dem Markt existieren mittlerweile sehr viele verschiedene Schriftarten, die Sie teilweise sogar gratis downloaden können. Überlegen Sie deshalb, ob Sie eine individuell entworfene Hausschrift benötigen. Hierfür sollten Sie einen Designer beauftragen, der sich auf Typografie spezialisiert hat. Wenn Sie sich für eine Schrift entschieden haben, achten Sie darauf, dass diese ebenfalls als Webfont zur Verfügung steht. Diese Schriftarten-Dateien benötigen Sie, um Ihre Firmenschriftart beispielsweise auf Ihrer Internetseite umzusetzen. Die Schrift muss gut lesbar sein und zu Ihrem Unternehmen sowie zu Ihrer Zielgruppe passen. Entscheiden Sie sich für eine Schrift und halten Sie diese dann konsequent ein.

6. Farbkonzept

Neben dem Schriftdesign, spielt das Farbkonzept eine wichtige Rolle. Farben transportieren Botschaften, lösen bestimmte Assoziationen, sowie Gefühle in uns aus und beeinflussen das Kaufverhalten der Rezipienten. Menschen merken sich eine Farbe schneller als ein Logo oder einen Werbetext und sie bleiben länger im Gedächtnis. An welche Marke denken Sie zum Beispiel bei den Farben Gelb, Lila und Pink? Und erinnern Sie sich ebenfalls an den Slogan dieser Marken oder nur an die Farbe? Bevor Sie sich für eine Farbauswahl entscheiden, klären Sie die Frage, wie Sie als Unternehmen, Selbstständiger oder Einzelunternehmer wirken und was Sie ausdrücken möchten. Die Farbe Grau wirkt seriös und kompetent, während die Farbe Orange heiter und energievoll wirkt. Erdtöne strahlen Ruhe aus, während kräftige Farben dynamisch wirken. Nur mit einem passenden Farbton senden Sie genau die Botschaft an Ihre Kunden, die Sie auch vermitteln möchten.

Rot:

Rot:

auffällig, appetitanregend, leidenschaftlich

Orange:

Orange:

energievoll, heiter, positiv

Gelb:

Gelb:

warm, lebendig optimistisch, fröhlich

Grün:

Grün:

natürlich, beruhigend, harmonisch, frisch

Blau:

Blau:

vertrauenswürdig, seriös, kompetent

Violett:

Violett:

spirituell, mystisch, samtig

Rosa:

Rosa:

jugendlich, verspielt, sanft

Schwarz:

Schwarz:

elegant, nobel, klassisch

Weiß:

Weiß:

minimalistisch, wahr, reinlich

Grau:

Grau:

seriös, kompetent, hochwertig

Braun:

Braun:

bodenständig, sicher, genussvoll

Tipp:

Setzen Sie eine Test-Webseite mit verschiedenen Farben um. Zeigen Sie diese Seiten verschiedenen Testpersonen und stellen Sie danach Fragen zu den einzelnen Inhalten und Seiten. An welche Webseite können sich die Personen am besten erinnern?

7. Bildsprache

Gerade im Web sind Bilder sehr wichtig und ein bedeutender Bestandteil des Corporate Designs. Denn, bevor ein Kunde einen Text oder eine Produktbeschreibung auf Ihrer Webseite liest, springt er unbewusst von Bild zu Bild. Dabei entwickelt er eine Assoziation zu Ihnen, Ihrem Produkt und Ihrem Unternehmen. Aber Vorsicht! Nutzen Sie als Unternehmen oder Selbstständiger keine langweiligen Stock-Art-Fotos, die viele andere Unternehmen einsetzen. Verwenden Sie herausstechende, bunte und einzigartige Fotos oder Bildausschnitte, um die Aufmerksamkeit Ihrer Kunden zu wecken.

Tipp:

Schauen Sie zuerst, ob Sie bei den Foto-Portalen Pixabay und Unsplash fündig werden. Hier finden Sie kostenfreie Fotos und Vektorgrafiken für Ihre Webseite.

8. Kriterien für ein gutes, funktionales Corporate Design:

Orientieren Sie sich an folgender Checkliste, um die Qualität Ihres Designs zu prüfen:

  • mit wenigen Elementen erkennbar
  • einzigartig, auffallend, emotional
  • leicht verständlich
  • einfach in der Produktion und Umsetzung
  • ist auf verschiedenen Medien anwendbar
  • funktioniert ebenfalls international
  • passt zur Zielgruppe

Tipp:

Damit Ihr Corporate Design ein Alleinstellungsmerkmal für Sie und Ihr Unternehmen bleibt, schützen Sie es. Beim Deutschen Patent- und Markenamt melden Sie ganz einfach Ihr Corporate Design an und lassen es eintragen. Dies funktioniert national und international.

Wichtige Gewerbeversicherungen für Ihr Business

9. Was sind die Aufgaben eines Design Manuals?

Egal ob Kleinunternehmen, Selbstständiger oder Startup, ein durchgängiges und einheitliches Corporate Design schafft einen hohen Wiedererkennungswert. Dabei müssen Sie von Anfang an ein durchdachtes Konzept entwickeln und dieses in der Praxis anwenden. Dabei hilft Ihnen ein fest definiertes Corporate Design Manual, in dem Sie alle Design Maßstäbe festhalten. Das Corporate Design Manual ist ein Regelwerk oder Handbuch für alle festgelegten Richtlinien Ihres Corporate Design-Konzepts. Dieses festigt Ihr Corporate Design in allen Bereichen und gilt für alle Mitarbeiter. Stellen Sie die Gestaltungsrichtlinien, Regeln und Vorgaben übersichtlich in einem knappen Corporate Design Manual als PDF zur Verfügung! Denn ein Manual mit hunderten Seiten und mit zu vielen Unterpunkten liest niemand! Wichtig sind ebenfalls Anwendungsbeispiele, wie das Corporate Design auf allen wichtigen Medien aussieht, damit Ihre Mitarbeiter alle Vorgaben nachvollziehen können.

Folgen Themen gehören in ein übersichtliches Corporate Design Manual:

  • Logo (Größe und Positionierung)
  • Logoeinsatz (Web, Print, PKW, Außenbereich, Kleidung etc.)
  • Schriftzüge (Schriftgrößen, Headline, Fließtext)
  • Schrift und Schriftkombinationen
  • Slogan
  • Gestaltungselemente
  • Bildsprache, Motive, Farbtonalität, Produktbilder
  • Farbwelten
  • Farbkombinationen
  • Grafiken, Diagramme, Tabellen

Das Corporate Design Ihres Unternehmens umfasst die Gesamtheit aller Aspekte, aus denen sich Ihr visueller Auftritt in der Öffentlichkeit zusammensetzt. Achten Sie also auf ein einheitliches Bild in folgenden Bereichen:

  • E-Mail-Signatur
  • Broschüre, Flyer, Plakat
  • Ausweise, Schilder
  • Webauftritt, Social-Media
  • Drucksachen, Briefbogen, Visitenkarte, Faxvorlage, Kuvert
  • Präsentationen (PowerPoint)
  • Werbeanzeigen, Stellenanzeigen

10. Wie erstellt ein Kleinunternehmer oder Selbstständiger ein zu ihm passendes Corporate Design?

Die Grundlagen Ihres Corporate Designs sind geklärt, doch wie setzen Sie Ihr Corporate Design in die Praxis um? Der Prozess der Designentwicklung erfordert Fachkenntnisse und ist entscheidend für den Erfolg Ihres Unternehmens. Falls das Budget vorhanden ist, hilft Ihnen eine professionelle Agentur oder ein kompetenter Freelancer bei der Entwicklung und Umsetzung Ihres Corporate Designs. Denn das Erscheinungsbild ist das Erste, was Ihre Kunden von Ihnen sehen! Und das muss den Kunden in Sekunden positiv überzeugen, weshalb Sie in diesem Bereich nicht sparen sollten.

Damit Sie bei Ihren Kunden die Aufmerksamkeit wecken und auffallen, schauen Sie sich bei der Erstellung des Corporate Designs zuerst Ihre Mitbewerber und Ihre Zielgruppe an. Bedenken Sie, nicht für jede Zielgruppe eignet sich jede Farbe. Anhand dieser Auswertung wählen Sie Farben, Schriften sowie Bilder aus und planen zusammen mit einem Profi die gestalterische Umsetzung.

Passen Sie jedoch auf, dass die Agentur nicht die Oberhand gewinnt und Ihnen ein Corporate Design „aufdrückt“, das vielleicht gar nicht zu Ihnen passt. Denn nur Sie kennen sich und Ihr Unternehmen genau.

11. Was bringt ein durchdachtes Corporate Design?

Das Corporate Design präsentiert Ihr Unternehmen nach außen und innen als Einheit. Durch ein professionelles und passendes Corporate Design Konzept ergibt sich eine positive Wirkung auf den Kunden und Sie erscheinen glaubwürdig und vertrauensvoll. Dieses Erscheinungsbild spricht die Zielgruppe an, die Sie erreichen möchten und wirkt sich dadurch positiv auf Ihren Umsatz aus. Ihre Kunden erkennen Sie durch ein konsequent genutztes Design überall wieder und verbinden mit Ihrer Farbe und Ihrem Logo sofort Ihr Unternehmen oder Ihr Produkt. Ist Ihr Corporate Design einzigartig, heben Sie sich von den Wettbewerbern ab und werden dadurch unverwechselbar. Achten Sie darauf, dass Ihr Corporate Design für alle Medien funktioniert, produziert und umgesetzt werden kann!

12. Ziele des Corporate Designs

  • Bekanntheit und Wiedererkennung
  • Positionierung auf dem Markt
  • Wertevermittlung des Unternehmens
  • Glaubwürdigkeit
  • Vertrauen
  • Professionalität
  • Abgrenzung zu Mitbewerbern
  • Motivation der Mitarbeiter und Identifikation

13. Fazit

Ihr Corporate Design ist immer und überall in Ihrem oder für Ihr Unternehmen präsent. Ihr Corporate Design begrüßt, überzeugt, verabschiedet Kunden und lädt sie ein, sich Ihr Unternehmen näher anzuschauen. Und natürlich hilft es Ihnen dabei, erfolgreich zu sein. Deshalb muss es einfach, kommunikationsstark und benutzbar sein. Denn erst dadurch erzeugt es nach innen und nach außen Wirksamkeit.

Das Corporate Design macht Ihr Unternehmen erfolgreicher, wenn es zu Ihnen passt, einzigartig und unverwechselbar ist. Ein Corporate Design vermittelt den richtigen Menschen die richtige Botschaft auf die richtige Weise!