Kraftfahrzeugmechaniker wechselt Reifen

Die wichtigsten Versicherungen für Ihren Kfz-Betrieb

  • Unverzichtbare Absicherungen für Kfz-Handel & Kfz-Handwerk im Überblick
  • Maßgeschneiderter Versicherungsschutz & transparente Preis-Leistung
  • Unabhängige & kostenlose Beratung durch unsere Versicherungsexperten
Kfz-Mechaniker untersucht den Motorraum eines Kundenfahrzeugs

Ohne geht’s nicht: Die richtigen Versicherungen für Ihren Kfz-Betrieb

Ganz egal ob Sie einen Gebrauchtwagenhandel, Kfz-Verleih, Kfz-Abschleppdienst oder eine Kfz-Werkstatt betreiben – täglich bringen Kunden Ihre Fahrzeuge auf Ihr Betriebsgelände, die Sie im Rahmen Ihrer Serviceleistung in Obhut nehmen. Ihre Kunden erwarten dabei nicht nur einen sorgsamen Umgang mit dem anvertrauten Pkw oder Motorrad, sondern auch eine fehlerfreie handwerkliche Leistung, die ihre Sicherheit im Straßenverkehr gewährleistet. Und auch für Sie als Selbstständigen im Kfz-Gewerbe steht die Sicherheit Ihrer Kunden im und am Auto an oberster Stelle. Doch nicht immer lässt sie sich garantieren. Gerade das spezifische Branchenrisiko im Kfz-Handel und -Handwerk birgt ein hohes Schadenspotential mit teuren Folgekosten, die leicht Ihre unternehmerische Existenz gefährden können.

Auf dieser Seite zeigen wir Ihnen, welche Versicherungen für Sie wichtig sind, um die individuellen Risiken Ihres Kfz-Gewerbes abzusichern. Finden Sie mit Finanzchef24 jetzt den passenden Versicherungsschutz für Ihren Betrieb:

1. Betriebshaftpflichtversicherung: Schutz bei Personen- und Sachschäden
1.1 Zusatzhaftpflichtversicherung: Schutz bei Tätigkeitsschäden
2. Kfz-Handel- und -Handwerk-Versicherung: Schutz im (Straßen-)verkehr
3. Inhaltversicherung: Schutz bei Betriebsinventar
4. Zusatzschutz für Kfz-Betriebe: weitere Versicherungen zur optimalen Absicherung

Welche Versicherungen braucht eine Kfz-Werkstatt?

Wenn es um die richtige Betriebsabsicherung geht, unterscheidet sich das Kfz-Gewerbe sehr von anderen Unternehmensarten: Wer gewerblich an Kraftfahrzeugen arbeitet oder mit solchen handelt, muss sich nicht nur gegen klassische Haftungsrisiken aus seiner betrieblichen Tätigkeit absichern, sondern braucht auch den entsprechenden Versicherungsschutz für Kundenfahrzeuge sowie alle unternehmenseigenen Fahrzeuge.

Eine herkömmliche Haftpflichtversicherung allein reicht nicht aus, um Ihrem Betrieb und Ihren Mitarbeitern das höchste Maß an Sicherheit zu bieten. Darum ist ein maßgeschneidertes Versicherungspaket für Ihre Branche unerlässlich.

Übersicht
Die wichtigsten Versicherungen für Kfz-Betriebe auf einen Blick

Kfz-Meister und Kfz-Azubi kontrollieren den Unterboden eines Pkws

Umfassender Haftpflichtschutz

  • Betriebshaftpflicht
  • Kfz-Zusatzhaftpflicht
  • Kfz-Handel und -Handwerk (Pflicht für rote Kennzeichen)
Kfz-Werkzeug in einer Werkstatthalle zur Reparatur von Kundenfahrzeugen

Zusätzlicher Risikoschutz

  • Inhaltsversicherung
  • Rechtschutzversicherung
  • Elektronikversicherung
  • Maschinenbruchversicherung

1. Betriebshaftpflichtversicherung für Kfz-Betriebe: Schutz bei Personen- und Sachschäden

Die Betriebshaftpflichtversicherung ist unentbehrlich für jedes Kfz-Gewerbe. Dass sich ein Kunde beim Besuch Ihres Autohauses oder Ihrer Kfz-Reparaturwerkstatt verletzt, ist vermutlich ein Risiko, mit dem Sie kaum rechnen. Doch eine nicht rechtzeitig beseitigte Öllache oder selbst ein liegen gebliebener Schraubenzieher können schnell großes Unheil anrichten. Einmal nicht aufgepasst, schon ist ein Unfall passiert: Der Kunde fällt und beim Sturz bricht z.B. seine Brille, im schlimmeren Fall sogar sein Arm.

Kommt auf Ihrem Werkstatthof oder Verkaufsgelände eine dritte Person oder fremdes Sacheigentum zu Schaden, sind Sie als selbstständiger Unternehmer im Kfz-Gewerbe gesetzlich dazu verpflichtet, für die Entschädigung in voller Höhe aufzukommen. Dabei haften Sie unbegrenzt mit Ihrem gesamten Vermögen. Das gilt ebenso für Schäden, die Ihre Mitarbeiter (auch Lehrlinge bzw. Auszubildende) verursachen. Mit einer Betriebshaftpflicht sind Sie gegen die finanziellen Folgen von Schadensersatzforderungen  Dritter abgesichert.

Eine weitere Gefahrenzone auf dem Betriebsgelände eines Kfz-Reparaturbetriebs stellen Umweltschädliche Stoffe wie Benzin, Motoröl oder ätzende Lösungsmittel und Lacke dar. Werden gemäß dem Umwelthaftungsgesetz Gewässer oder Böden geschädigt, kann es für Sie richtig teuer werden. Über die Betriebshaftpflicht können Sie das Haftungsrisiko Ihrer Kfz-Werkstatt für Umweltschäden bestens abdecken.   

Hinweis: Gut zu wissen in Blau

Passiver Rechtsschutz
Neben der Zahlung von Schadensersatz übernimmt die Kfz-Betriebshaftpflicht dank der passiven Rechtsschutzfunktion auch die Abwehr von Forderungen, die mitunter unberechtigt gegen Sie gestellt werden.

Schäden, die die Betriebshaftpflicht für Ihr Kfz-Gewerbe unter anderem absichert:

Kundin rutscht bei Glatteis auf den Betriebsgelände aus

Glatteis auf dem Betriebsgelände
Vom Wintereinbruch überrascht, wurde das Gelände vor Ihrer Kfz-Werkstatt nicht ordnungsgemäß von Ihnen geräumt. Unter der dünnen Schneedecke bildet sich eine Eisschicht. Beim Verlassen des Fahrzeugs rutscht eine Kundin aus und bricht sich dabei den Fuß. Die Schmerzensgeldzahlung von 2.500 Euro übernimmt die Betriebshaftpflicht für Ihre Kfz-Werkstatt.  

Falsch gelagerte Kraftstoffkanister auf dem Gelände einer Kfz-Werkstatt

Umweltschaden durch undichten Kanister
Ein Kraftstoffkanister, der im Hinterhof Ihrer Garage steht, wird nicht vorschriftsgemäß von Ihnen gelagert und läuft aus. Dadurch entstehen am Grundstück des Nachbarn massive Umweltschäden, da durch das Benzin der Boden verunreinigt wurde. Mehrere Hektar des Erdreichs müssen daraufhin abgetragen werden. Ihre Haftpflicht kommt für die Kosten zur Beseitigung des verursachten Umweltschadens auf. 

Motoröl hinterlässt dauerhaften Fleck auf der Kleidung eines Kunden

Motoröl ruiniert teuren Mantel
Ein Kunde möchte sein Auto nach der Reparatur abholen. Während er in Ihrer Werkstatt auf den Kfz-Meister wartet, bleibt er an der Hebebühne hängen, an der zuvor Motoröl ausgelaufen ist und bis jetzt nicht gereinigt wurde. Sein Mantel ist ruiniert und kann nicht mehr gereinigt werden. Der vom Kunden geforderte Schadensersatz wird über die Betriebshaftpflichtversicherung Ihrer Kfz-Werkstatt gedeckt. 

1.1 Zusatzhaftpflichtversicherung für Kfz-Betriebe: Schutz bei Tätigkeitsschäden:

Ganz wesentlich für eine optimale Gefahrenabsicherung im Kraftfahrzeuggewerbe ist die Abdeckung von sogenannten Tätigkeitsschäden oder Bearbeitungsschäden. Diese sind in der Regel nicht im Leistungsumfang einer klassischen Gewerbehaftpflichtversicherung eingeschlossen und müssen daher über die spezielle Zusatzhaftpflicht für Kfz-Betriebe abgesichert werden. Die Zusatzhaftpflicht stellt sicher, dass sowohl unmittelbare Schäden als auch Folgeschäden am Kundenfahrzeug aus Ihrer Tätigkeit oder der Ihrer Angestellten  abgedeckt werden. Dazu gehören demnach Schäden, die unter anderem aufgrund von fehlerhaften Reparaturen oder Lackierarbeiten entstehen. Darüber hinaus zählen hier auch Schäden dazu, die durch Unachtsamkeit bei der Arbeit verursacht werden, wie zum Beispiel Beulen in der Karosserie oder Kratzer an der Innenausstattung.

Hinweis: Gut zu wissen in Blau

Obhutspflicht von Kfz-Betrieben
Überlässt ein Kunde Ihrer Kfz-Werkstatt sein Fahrzeug im Rahmen einer Serviceleistung, sind Sie verpflichtet, dafür zu sorgen und es zu schützen. Sie übernehmen damit die Obhutspflicht für den Besitz einer anderen Person. Diese Pflicht beginnt mit der Übernahme des Fahrzeugs und endet mit der Rückgabe an den Kunden. Somit ist Ihre Obhutspflicht nicht auf Ihr eigenes Betriebsgelände beschränkt, sondern besteht auch während einer Testfahrt auf offener Straße oder im Rahmen eines Hol- und Bringservice.

Schäden, die die Zusatzhaftpflicht für Kfz-Handel und -Handwerk abdeckt:

Kfz-Mechaniker untersucht Motor nach Totalschaden auf der Straße

Motorschaden nach Ölwechsel
Wegen einer durchgebrannten Dichtung am Zylinder soll am Fahrzeug des Kunden der gesamte Zylinderkopf ausgetauscht und plangeschliffen werden. Um entstandene Späne auszuschwemmen, wird nach der Reparatur ein Ölwechsel vorgenommen. Dabei vergisst der Kfz-Geselle neues Motoröl nachzufüllen, wodurch es zu einem totalen Motorschaden kommt. Für den Wiederbeschaffungswert des Motors sowie der damit verbundenen Einbaukosten kommt die Zusatzhaftpflichtversicherung auf. Auch die Kosten für ein Ersatzfahrzeug für den Kunden werden darüber abgedeckt.

Kfz-Geselle zieht Bolzen am linken Vorderreifen an

Unfall nach Radmontage
Nach einem routinemäßigen Reifenwechsel vergisst ein Mechaniker, am linken Vorderrad einen Bolzen festzuziehen. Auf der Heimfahrt löst sich die Radschraube. Der Kunde verliert auf der Bundesstraße das Vorderrad, erleidet einen Unfall. Dem Fahrer kommt mit einem leichten Schleudertrauma davon. Beim Pkw müssen die linke Alufelge, die Stoßstange sowie der Kotflügel erneuert werden. Die Betriebshaftpflicht deckt die Kosten für den entstandenen Personenschaden. Den Schaden am Kundenfahrzeug übernimmt die Zusatzhaftpflichtversicherung der Kfz-Werkstatt.

Kfz-Azubi poliert die Armaturen eines Autor mit einem Schwamm

Zerkratzte Armaturen nach falscher Pflege
Eine Kfz-Sattlerei wird mit der originalgetreuen Restaurierung  der Innenausstattung eines Oldtimers beauftragt. Dafür werden Sitzbänke neu aufgepolstert und bezogen sowie die Türverkleidung komplett erneuert. Bevor der Kunde sein Fahrzeug wieder entgegennehmen kann, soll der Kfz-Lehrling noch das Armaturenbrett polieren. Aus Versehen greift er zum falschen Reinigungsmittel und zerkratzt dabei die Materialoberfläche am Handschuhfach. Die Kosten für die Instandsetzung der Originalteile übernimmt die Kfz-Zusatzhaftpflicht.

Hinweis von Finanzchef24 in Blau

Sonderregelung bei Gewährleistungsansprüchen
Eine Betriebshaftpflichtversicherung inklusive der Zusatzdeckung für Kfz-Betriebe versichert Schäden, die Sie in Ausübung Ihrer Tätigkeit Dritten gegenüber verursachen. Vom Versicherungsschutz grundsätzlich ausgeschlossen sind dagegen sogenannte Gewährleistungsansprüche. Das bedeutet, sie springt nicht ein, wenn eine vereinbarte Reparatur oder Leistung nicht vollständig bzw. nicht zur Zufriedenheit des Werkstattkunden ausgeführt wurde.

2. Kfz-Handel- und -Handwerk-Versicherung: Schutz im (Straßen)-verkehr

In Deutschland ist eine Kfz-Haftpflichtversicherung gesetzlich vorgeschrieben. Diese Versicherungspflicht gilt für alle Ihre Fahrzeuge, die im Straßenverkehr, aber auch auf Ihrem Betriebsgelände bewegt werden. Bewegliche Maschinen wie eine Hebebühne gehören hier ebenfalls dazu.

Zwar können Sie davon ausgehen, dass alle Kundenfahrzeuge in Ihrer Obhut mindestens haftpflichtversichert sind und gegebenenfalls auch über eine ergänzende Kaskodeckung verfügen. Doch dieser Versicherungsschutz haftet nicht für Schäden, die nicht durch den eigentlichen Fahrzeughalter verursacht wurden. Unter diese Versicherungspflicht fallen außerdem auch alle noch nicht zugelassenen Gebraucht- oder Neufahrzeuge, die Sie als Autohändler zum Verkauf anbieten und die dafür vorgesehen rote Kennzeichen (auch Wechsel- oder Händlerkennzeichen genannt).

Dabei müssen nicht nur Schäden abgedeckt werden, die durch den Gebrauch des Fahrzeugs einem Dritten entstehen (gesetzlich vorgeschrieben Haftpflichtdeckung), sondern auch eine Beschädigung des Fahrzeugs selbst (freiwillige Kaskodeckung). Sei es durch einen selbstverschuldeten Auffahrunfall bei einer Testfahrt, einem Rangierrempler oder durch Sturmschäden. Andernfalls müssen alle entstandenen Schäden an Kunden- oder Eigenfahrzeugen aus der eigenen Betriebskasse gezahlt werden. Und das kann teuer werden.

Diese Sonderbedingungen des Kfz-Gewerbes berücksichtigt die Kfz-Handels- und -Handwerk-Versicherung (auch Kfz-Haftpflicht- und Kaskoversicherung oder KfzSBHH genannt). Im Gegensatz zur privaten Kfz-Versicherung umfasst dieses Deckungskonzept nicht nur ein bestimmtes Fahrzeug, sondern pauschal den gesamten Fahrzeugbestand.
 

Welche Fahrzeuge sichert eine Kfz-Handel- und -Handwerk-Versicherung ab?

Im Gegensatz zur privaten Kfz-Versicherung umfasst dieses Deckungskonzept nicht nur ein bestimmtes Fahrzeug, sondern pauschal den gesamten Fahrzeugbestand. Je nach Kfz-Betrieb und Bedarf können folgende Risiken abgesichert werden:

  • Kundenfahrzeuge in Ihrer Werkstattobhut (Werkstattrisiko für Fremdfahrzeuge)
  • Auf Ihren Betrieb zugelassene Fahrzeuge (Abschleppwagen, Lastwagen etc.)
  • Fahrzeuge mit rotem Kennzeichen (Probefahrten, Wagenüberführung)
  • Fahrzeuge mit Kurzzeitkennzeichen
  • Zum Verkauf angebotene, noch nicht zugelassene Fahrzeuge (Händlerrisiko für eigene Fahrzeuge)
     

Welche Risiken werden über die Kfz-Handel- und -Handwerk-Versicherung abgedeckt?

Haftpflichtrisiko

Personen- und Sachschäden an Dritten, inklusive daraus entstandener Vermögensschäden, die durch den Gebrauch eines Kraftfahrzeugs verursacht werden.

 

Kaskorisiko

Teilkasko: Sturm- oder Hagelschaden, Brand und Explosion, Wildunfall, Diebstahl vom eigenen Betriebsgelände, Glasbruch
Vollkasko: Schäden an Eigen- und Kundenfahrzeugen bei Unfälle aus eigenem Verschulden, Vandalismus

Schäden, die die Kfz-Handel und -Handwerk-Versicherung abdeckt:

Auto mit Frontalschaden steht nach Unfall am Straßenrand

Unfall bei Probefahrt

Nach erfolgtem Wechsel der Bremsbeläge und Bremsscheiben unternimmt der Kfz-Geselle eine Testfahrt mit dem Kundenwagen. Er fährt zu schnell in eine scharfe Linkskurve und driftet von der Fahrbahn ab. Das folgende Fahrzeug kann nicht mehr rechtzeitig ausweichen und landet in der Böschung. Beide Pkws werden schwer beschädigt. Das Haftpflicht-Modul der Kfz-Handel- und -Handwerk-Versicherung der Werkstatt trägt die Kosten für den Schaden am fremden Fahrzeug. Da auch das Vollkasko-Modul abgeschlossen wurde, werden die Reparaturkosten für das Kundenfahrzug von der Versicherung in voller Höhe übernommen.

Auto wird in einer Kfz-Werkstatt auf die Hebebühne gefahren

Auto fällt von der Hebebühne

Ein Kfz-Auspuffservice soll einen abgerissenen Abgasanlagenhalter wieder richten. Dafür wird das Auto auf die hydraulische Hebebühne gefahren und angehoben. Da die Arme der Hebebühne nicht richtig positioniert waren, rutscht der Wagen seitlich ab und landet  mit der Beifahrerseite auf dem Boden. Die Folge: ein Totalschaden. Die Werkstatt muss dem Kunden das Fahrzeug ersetzen. Ein Sturz von der Hebebühne fällt nicht, wie fälschlicherweise oft angenommen, unter den Bereich der Tätigkeitsschäden. Nur mit der Vollkaskodeckung der Kfz-Handel- und -Handwerk ist der Betrieb gegen solchen Risiken abgesichert.

Einbrecher versuchst sich Zugang zu einem Pkw zu verschaffen

Diebstahl vom Verkaufsgelände

Während der Nacht verschaffen sich vier Einbrecher Zutritt zum Gelände eines Gebrauchtwagenhändlers. Der Betreiber ist spezialisiert auf Auto-Tuning und verfügt unter anderem über einen exklusiven Fahrzeugbestand von US-Cars. Zwar gelingt es den Dieben nicht, in das Büro einzubrechen, wo die Autoschlüssel zu den hochpreisigen Fahrzeugen aufbewahrt werden, dafür montieren sie jedoch die Katalysatoren aus den Auspuffanlagen von insgesamt sechs Pkws sowie die Alufelgen samt Reifen. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf über 5.000 Euro. Den Betrag übernimmt die Teilkasko der Kfz-Handel- und Handwerk-Versicherung.

Hinweis von Finanzchef24 in Blau

Nur alle oben genannten Versicherungen zusammen gewährleisten eine wirkungsvolle und lückenlose Risikoabdeckung für das Kfz-Gewerbe. Die Betriebshaftpflicht inkl. Kfz-Zusatzhaftpflicht schützt vor den Risiken aus Ihrer betrieblichen Kfz-Tätigkeit (Personen-, Sach-, und Tätigkeitsschäden). Für Schäden, die durch den Gebrauch eines Fahrzeugs im öffentlichen Straßenverkehr entstehen – dazu gehören Probefahrten und Rangiertätigkeiten – haftet die Kfz-Handel- und -Handwerk-Versicherung. Daher sollte jeder Kfz-Betrieb über alle oben genannten Versicherungen verfügen.

3. Inhaltsversicherung: Schutz für das Betriebsinventar

Für einen erstklassigen Service braucht ein Kfz-Betrieb die richtige Ausstattung. Hebebühne, Bremsentlüfter oder Karosseriepresse kosten jedoch eine Menge Geld, das Sie als selbstständiger Unternehmer in Ihre Existenz investiert haben. Dazu kommt eventuell noch ein Reifen- oder Teilelager und ein Sortiment an Autopflegeprodukten, das Sie zum Verkauf anbieten. Eine Inhaltsversicherung schützt Ihr Inventar, falls dieses durch folgende Gefahren beschädigt oder komplett zerstört wird:

  • Feuer
  • Leitungswasser
  • Sturm und Hagel oder
  • Einbruchdiebstahl.

Die Versicherung ersetzt bei Totalschaden den Neuwert der versicherten Sachen oder trägt die Reparaturkosten für die Wiederherstellung. Eine Sorge weniger, um die Sie sich Gedanken machen müssen!  

Im Deckungsumfang der Geschäftsinhaltsversicherung eingeschlossen sind sämtliche Werkzeuge und Maschinen, die Ihr Kfz-Betrieb benötigt, um den von Ihnen angebotenen Service zu erbringen. Der Versicherungsschutz übernimmt darüber hinaus auch die Ausgaben für Instandsetzungen, Lösch- oder Aufräumarbeiten, die infolge eines Schadensfalls einhergehen.

Effiziente Zusatzabsicherung: Was tun, wenn – zum Beispiel nach einem Brand – der Betrieb geschlossen bleiben muss, bis sämtliche Schäden wieder behoben sind? Ihre Einnahmen bleiben aus, die Fixkosten müssen jedoch weiterhin beglichen werden. Vor den finanziellen Folgen einer Betriebsschließung schützt Sie eine Betriebsunterbrechungsversicherung. Diese kann als Zusatzbaustein bei der Inhaltsversicherung mit abgeschlossen werden.  

Schäden, die die Inhaltsversicherung für Kfz-Betriebe abdeckt:

Feuer zerstört Kfz-Werstatthalle

Brand nach Kurzschluss
Ein Feuer, verursacht durch einen Kurzschluss, breitet sich auf die gesamte Werkstatthalle aus. Die Flammen beschädigen das Gebäude sowie diverse Analysegeräte und Werkzeuge. Durch die entstandenen Rußablagerungen können die Betriebsräume über Wochen nicht genutzt werden. Die Kfz-Werkstatt muss geschlossen bleiben, was einen massiven Verdienstausfall zur Folge hat. Die Inhaltsversicherung trägt die Kosten für die Neubeschaffung des zerstörten Werkzeugs. Die Umsatzeinbußen werden durch die Betriebsunterbrechungsversicherung erstattet.

Sturmschaden am Dach eines Kfz-Betriebs

Eingeschränkter Betrieb nach Sturmschaden
Ein starker Sturm beschädigt das Dach von einem Kfz-Elektrobetrieb. Da bis zum nächsten Morgen niemand den Schaden bemerkt, dringt über mehrere Stunden Wasser in die Garage ein und ruiniert die elektronischen Messgeräte des Kfz-Mechatronikers. Die Auto-Werkstatt muss zwar nicht komplett schließen, kann aber den Elektro-Service temporär nicht anbieten. Die Geschäftsinhaltsversicherung kommt für den Dachschaden als auch die nötigen Reparaturkosten der Technik auf.

Ein kleiner Bürosafe wird vorsichtig geöffnet

Einbruch im Autohaus
Eine Bande von Dieben bricht in den Bürocontainer eines Gebrauchtwagenhändlers ein. Sie zerschlagen die Fensterscheiben und brechen mithilfe einer Eisenstange das Türschloss auf. Sie erbeuten den Bürosafe samt Bargeldbestand sowie die Laptops, den Drucker und das Kartenzahlgerät. Beim Verlassen des Tatorts hinterlassen sie ein Feld der Verwüstung. Die Inhaltsversicherung springt ein und erstattet dem Autohändler den entstandenen Schaden.

4. Zusatzschutz für Kfz-Betriebe: Weitere Versicherungen zur optimalen Absicherung

Den individuellen Versicherungsschutz Ihres Kfz-Gewerbes können Sie zusätzlich um weitere Leistungsmodule ergänzen. Folgende Versicherungen erweitern sinnvoll Ihren Risikoschutz:

Übersicht 
Weitere Versicherungsmodule für die Absicherung von Kfz-Betrieben

Der Gewerberechtsschutz unterstützt Sie bei rechtlichen Konflikten mit Kunden, Mitarbeitern, Lieferanten und Subunternehmern. Kommt es im Rahmen Ihrer betrieblichen Tätigkeit zu einem Rechtsstreit, übernimmt der Firmen­rechts­schutz die Kosten, die für einen Anwalt oder vor Gericht anfallen. Auch bei Sachverständiger- und Gutachterkosten geht die Versicherung in Leistung.

Die Elektronikversicherung schützt Ihre elektronischen Inspektionswerkzeuge, EDV-Ausrüstung und Diagnosegeräte, wie digitale Endoskope oder OBD-Geräte. Diese Risiko­abdeckung ist eine gute Ergänzung zur Inhalts­versicherung, denn sie sichert Ihre elektronische Ausrüstung gegen mehr Risiken ab. Auch dann, wenn Sie die Elektronik durch Ungeschicklichkeit beschädigen.

Eine Maschinenversicherung sichert Ihre gesamte Anlagen (wie zum Beispiel die Hebebühne oder Autowaschanlage) auch dann ab, wenn es die Technik ist, die versagt oder der Schaden aufgrund von einem Bedienungsfehler entsteht. Muss eine Maschine daraufhin repariert oder sogar neu angeschafft werden, stehen Sie dank einer Maschinenbruch­versicherung auf der sicheren Seite.

Gut zu wissen in Grau

Geschäftsinhalts- vs. Maschinenversicherung: Bei der Inhaltsversicherung ist Ihr gesamtes Geschäftsinventar abgesichert, grundsätzlich aber nur gegen ganz bestimmte Risiken. Eine Maschinenbruchversicherung ist dagegen nur für Ihre stationären Maschinen sowie Anlagen und bietet eine Allgefahrendeckung. 

Versicherungsexoerte für Kfz-Betriebe im Kundengespräch am Telefon

So profitieren Sie von Finanzchef24!

Mit unserem unabhängigen Finanzchef24 Online-Rechner können Sie die Tarife für Ihre Kfz-Betriebshaftpflicht, -Inhaltsversicherung und -Rechtsschutzversicherung kostenlos und unverbindlich vergleichen und das für Sie optimale Preis-Leistungs-Angebot anschließend direkt über unseren Vergleichsrechner abschließen.

Für die Kfz-Handel- und -Handwerk-Versicherung, Kfz-Zusatzhaftpflicht, Elektronikversicherung und Maschinenversicherung erstellen Ihnen unsere Versicherungsexperten gerne einen maßgeschneiderten Angebotsvergleich ganz nach Ihrem individuellen Bedarf – selbstverständlich absolut kostenfrei. Kontaktieren Sie uns Montag bis Sonntag, 8 bis 18 Uhr unter der kostenlosen Rufnummer 0800 24 24 7890800 24 24 789, über unser Kontaktformular oder per Live-Chat.

Sie sind noch unsicher, welches Deckungskonzept in Ihrem Fall das richtige ist oder welche Deckungssummen bei den jeweiligen Versicherungen für Ihr Kfz-Gewerbe angemessen wären? Gerne führen wir für Sie eine kostenlose und unverbindliche Bedarfsanalyse durch.    

Daumen hoch-Icon

Finanzchef24-Leistungen im Überblick:

  • Nirgendwo-Günstiger-Garantie
  • Gründerrabatte und Gutscheinaktionen
  • Transparenter und unabhängiger Online-Vergleich führender Versicherer
  • Schneller und maßgeschneiderter Versicherungsschutz für Ihre Tätigkeit dank online-basierter Risikoanalyse
  • Sicherer und bequemer Vertragsabschluss online
  • Persönlicher Ansprechpartner
  • Langjährige Erfahrung bei der Absicherung von Kfz-Betrieben
  • Schnelle Abwicklung und Versicherungsschutz innerhalb von 24 Stunden
  • Professionelle Betreuung im Schadensfall

Haben Sie Fragen?
Wir sind für Sie da!

0800 24 24 7890800 24 24 7890800 24 24 789

Sie erreichen unsere kostenlose Service-Hotline:
Mo-So von 8-18 Uhr

Kundenbewertung

Hintergrund eKomi-Widget

Unsere Bewertung

Unternehmer und Selbstständige vertrauen auf Finanzchef24

Weiterlesen

4.6/5

777 Bewertungen
by

Kundenrezension

Kundenrezensionen auf eKomi
Sehr einfach und unkompliziert. Auch der persönliche Kontakt war freundlich, professionell und schnell.
Sehr freundliche und kompetente Mitarbeiter
Schnell und unkompliziert. Rückfragen konnten sofort an der Hotline beantwortet werden.
Sehr effektiv, übersichtlich und schnell beantwortet. Klare Fragen, keine Versprechungen, einfach super.
Der Anbieter hilft kurz und präzise bei der Auswahl undErarbeitung der richtigen Versicherung.
Sehr schnell und kompetent
Schnelles Ausfüllen des kurzen und übersichtlichen Fragebogens. In wenigen Minuten wurde der Versicherungsantrag gestellt und die Auftragsbestätigung kam auch gleich per eMail mit Hinweisen, wie es dann mit dem Antrag bis zur Übersendung der Versicherungspolice weiter geht.
Sehr leicht erklärt und gute Bedienung

 Aus datenschutzrechtlichen Gründen werden den Rezensionen keine echten Namen bzw. Bilder zugeordnet.