Finanzchef24 4.6 out of 5 based on 581 ratings.
Blaues Billboard mit junger Zahnarztassistentin im Hintergrund

Berufshaftpflicht für Zahnärzte

  • Umfassender Versicherungsschutz – für alle Zahnmediziner essenziell
  • Optimale Preis-Leistung schon ab 32,34 Euro/Monat*
  • Sicherer und schneller Abschluss mit dem unverbindlichen Online-Vergleich
Zahnarzt während einer Patientenbehandlung, abgesichert über die Berufshaftpflicht

Die Berufshaftpflicht: für Zahnärzte ein Muss

Als Zahnmediziner kommen Sie nicht umhin, eine Berufshaftpflichtversicherung für Zahnärzte abzuschließen. Das hat zwei Gründe: Zum einen schreiben Ihnen die Landeszahnärztekammern vor, sich gegen Haftungsansprüche zu versichern und dafür einen Nachweis zu erbringen. Zum anderen müssen Sie als Zahnarzt für Schäden aufkommen, die Sie Dritten zufügen. Nur eine Haftpflichtversicherung kann Sie von der finanziellen Last befreien, in Schadensfällen persönlich die Kosten zu tragen. Diese können vor allem bei Personenschäden erheblich sein.

Zahnärztin mit Zahnarztbesteck in Ihrer Kitteltasche, symbolisch für den Leistungsumfang der Berufshaftpflicht

Welchen Schutz bietet die Berufshaftpflichtversicherung für Zahnärzte?

Für Sie als Zahnmediziner gibt es viele Risiken, Dritte körperlich oder finanziell zu schädigen oder einen Sachschaden zu verursachen. Von der Füllung über den Zahnersatz bis zur Operation der Weisheitszähne: Stellen Sie beispielsweise eine Fehldiagnose oder behandeln Sie einen Patienten falsch, kann das zu neuen oder verschlimmerten Zahnleiden führen. Verzögert sich die Heilung iatrogen, also vom Zahnarzt verursacht, kann der Patient Schadensersatz von Ihnen verlangen. Die Berufshaftpflichtversicherung übernimmt für Sie die Kosten für berechtigte Forderungen – unabhängig davon, ob es sich um einen Personen-, Sach- oder Vermögensfolgeschaden handelt. Mit dieser Versicherung sind Sie demnach umfassend und korrekt abgesichert.

Infobox zur Berufshaftpflicht für Zahnärzte
Zahnärztin kontrolliert Zähne eines jungen Patienten
Zahnärztin erklärt Patientin Ergebnisse auf Röntgenbild

Welche Tätigkeiten sind mit der Berufshaftpflicht für einen Zahnarzt versichert?

Generell greift die Berufshaftpflichtversicherung für Zahnärzte in Schadensfällen, die durch Ihre berufliche Tätigkeit verursacht werden. Um sicherzustellen, dass alle Gefahren abgedeckt werden, ist es wichtig, dass Sie Ihre Aufgabengebiete und Handlungsabläufe als Zahnmediziner möglichst präzise angeben.

Diese werden dann explizit unter den Versicherungsschutz gestellt. Behandeln Sie zum Beispiel auch operativ, tragen Sie ein anderes Risiko als ein Zahnmediziner, der solche Eingriffe nicht anbietet. Auch ist von unterschiedlichen Gefahren auszugehen, je nachdem wie Ihre Zahnarztpraxis ausgestattet ist: Werden Röntgengeräte oder Laserapparaturen eingesetzt, müssen die Arbeiten damit abgesichert werden.

Zusätzlich zu den Risiken, die aus der zahnmedizinischen Tätigkeit selbst entstehen, deckt die Berufshaftpflicht für einen Zahnarzt in der Regel auch das Eigentum von Patienten ab – etwa wenn dieses in der Praxis gestohlen oder beschädigt wird.

Finanzchef24-Tipp in Blau

Haftpflicht auch für Kieferorthopäden und ähnliche Berufszweige empfehlenswert

Auch sind Sie als spezialisierter Zahnmediziner, der zum Beispiel im Fachbereich der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie oder der Kieferorthopädie tätig ist, gut mit einer Haftpflichtversicherung beraten. Abgestimmt auf die verschiedenen Fachrichtungen der Zahnmedizin ermittelt unser Berufshaftpflichtversicherung-Vergleich die bestmöglichen Konditionen.

Zwei Zahnärzte in Ihrer neuen Praxis, prüfen online die notwendige Deckungssumme für ihre Berufshaftpflicht.

Welche Deckungssummen sind empfehlenswert bei der Berufshaftpflicht für Zahnärzte?

Nach Vorschrift der Landeszahnärztekammern müssen Sie sich als Zahnmediziner gegen Haftungsansprüche versichern. Doch wie hoch die Versicherungssumme angesetzt wird, bleibt Ihnen selbst überlassen. Zahnärzte, genauso wie Kieferorthopäden, Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgen, sind vor allem mit der Gefahr konfrontiert, Patienten zu verletzen. Die Kosten für Schmerzensgeld können immens sein. Deshalb sollte eine Deckung für Personenschäden mindestens drei Millionen Euro betragen. Empfehlenswert ist die Versicherungssumme von fünf Millionen Euro.

Zahnarzt vergleicht online auf Finanzchef24 die Kosten einer Berufshaftpflicht.

Was kostet die Berufshaftpflicht für einen Zahnarzt?

Die Kosten einer Berufshaftpflicht für Zahnärzte orientieren sich an der Deckungssumme, den versicherten zahnmedizinischen Tätigkeiten und der persönlichen Risikosituation. Zum Beispiel wird die Beitragshöhe der Versicherung auch davon beeinflusst, ob es sich um einen niedergelassenen Zahnmediziner, eine Gemeinschaftspraxis oder eine Beschäftigung auf Honorarbasis handelt. All diese Faktoren zu bedenken und die individuell passende Versicherung auszuwählen, ist ein schwieriges Unterfangen. Deshalb bietet Finanzchef24 Ihnen einen übersichtlichen Online-Vergleich speziell zur Berufshaftpflicht für Zahnärzte mit der Möglichkeit, diese direkt abzuschließen.

Kontakt zu Finanzchef24 in Blau

Unabhängige Expertenberatung zur Berufshaftpflicht für Zahnärzte

Sollten Sie Fragen zur richtigen Betriebsversicherung haben, beraten unsere Experten Sie gerne und sind von Montag bis Sonntag zwischen 8 und 18 Uhr kostenfrei unter der Telefonnummer 0800 24 24 7890800 24 24 789 erreichbar. Zudem können Sie sich auch über das Kontaktformular oder per Live-Chat an uns wenden. Sollten Sie unsicher sein, welche Versicherung Sie benötigen, führen unsere Experten auf Wunsch kostenfrei eine individuelle Bedarfsanalyse für Sie durch.

Schadensbeispiele aus der Praxis

Zahnarzt untersucht Zähne einer Patientin

Falsche Diagnose

Ein Zahnmediziner kontrolliert die Zähne eines Patienten und empfiehlt, einen Zahn im kommenden Halbjahr zu überkronen. Der Zahnarzt verzichtet jedoch auf ein Röntgenbild und übersieht, dass die Zahnwurzel entzündet ist. Letztlich muss der Zahn gezogen und ein Implantat gesetzt werden. Der Patient fordert Schmerzens­geld, die Krankenkasse den Ersatz für die Zusatzkosten. Für beides kommt die Berufshaftpflicht des Zahnarztes auf.

Arzt mit Gummihandschuh und Zange

Beratungslücke

Ein Kieferorthopäde rät einem Patienten, vier Zähne zu ziehen, um Platz zu schaffen und so die Zahnstellung korrigieren zu können. Ein Formblatt fasst die Risiken dieses Vorgehens zusammen. Doch er vergisst, es dem Patienten auszuhändigen und weist auch mündlich nicht auf Gefahren hin. Bei der Behandlung treten Komplikationen auf, von denen der Patient nicht wusste, dass sie eintreten können. Die Berufshaftpflicht des Zahnarztes greift.

Zahnärztin wählt passenden Zahnspiegel zur Zahnkontrolle des Patienten

Flecken in teurer Kleidung

Ein Patient geht zum Zahnarzt, um sich die Zähne aufhellen zu lassen. Er wartet auf dem Behandlungsstuhl auf den Arzt. Derweil legt eine Assistentin die nötigen Utensilien auf dem Tablett aus. Dabei verschüttet sie die Wasserstoffperoxid-haltige Flüssigkeit, die sich über den Anzug des Patienten ergießt. Das Bleichmittel ruiniert die Kleidung. Die Kosten erstattet die Berufshaftpflicht des Zahnarztes, über die auch die Assisentin versichert ist.

Ärztin mit Gummihandschuh und Spritze

Allergische Reaktion

Ein Zahnarzt soll bei einem Patienten operativ die Weisheitszähne entfernen. Er betäubt die Schnittstelle örtlich. Allerdings vergisst der Zahnarzt, den Patienten zuvor nach Allergien gegen Arzneimittel zu fragen. Der Patient reagiert stark allergisch auf das Narkosemittel und muss in einem Krankenhaus behandelt werden. Die Krankenkasse fordert Schadensersatz, den die Berufshaftpflicht des Zahnarztes übernimmt.

Weitere relevante Versicherungen für Zahnärzte

*Berechnungsgrundlage Berufshaftpflicht für Zahnärzte ab 32,34 Euro pro Monat, inklusive Versicherungssteuer und Gründerrabatt, für niedergelassenen Arzt (Erstniederlassung, Einzelpraxis, ambulant konservative Tätigkeit), Versicherer: Alte Leizpiger; Deckungssummen: 3.000.000 Euro jeweils für Personen- und Sachschäden, Selbstbeteiligung: 0 Euro.

Kundenbewertung

Unsere Bewertung

Unternehmer und Selbstständige vertrauen auf Finanzchef24

Weiterlesen

4,6/5

Kundenbewertungen
powered by eKomi

Kundenrezension

Sehr effektiv, übersichtlich und schnell beantwortet. Klare Fragen, keine Versprechungen, einfach super.
einfache und sehr schnelle Abwicklung. Programm sehr übersichtlich
schnell und gut
Einfach. praktisch und schnell. Perfekt
Der Anbieter hilft kurz und präzise bei der Auswahl undErarbeitung der richtigen Versicherung.
Die Beratung und die Suche nach der richtigen Versicherung war sehr gut. Ich schließe einen Versicherungsvertrag ab
Grundsätzlich gute "Beratung, aber nicht spezifisch genug um ein "sehr gut" zu bekommen. Aus den Versicherungsunterlagen und der online Beratung gehen nicht wirklich, "laienhaft" verständlich, die abgesicherten Risiken für eine Tagesmutter hervor. Trotzdem, wenn man ein gewisses Grundwissen hat und Berater im privaten Umfeld in Ordnung.Sehr gut ist die Darstellung der verfügbaren Anbieter, Sortierung sowie hilfreiche Angaben wie "Beste Leistung" etc.
Sehr schnell und kompetent
kann ich nur weiterempfehlen!
top profis

 Aus datenschutzrechtlichen Gründen werden den Rezensionen keine echten Namen bzw. Bilder zugeordnet.