Corona-Krise: Soforthilfen, staatliche Maßnahmen & Aktuelles. Infos für Gewerbetreibende

Relevante Informationen für Unternehmer & Selbständige

Corona-Krise

Soforthilfen, staatliche Maßnahmen und aktuelle Entwicklungen – für Unternehmer und Selbständige alles auf einen Blick!

Das neuartige Coronavirus stellt uns vor bisher nicht gekannte Herausforderungen. Unternehmer und Selbständige kämpfen um Ihre Existenz. Arbeitsplätze stehen auf dem Spiel. Jetzt müssen Unternehmer schnell und zielgerichtet agieren. Sie haben keine Zeit für die Flut an Informationen.

Unser Verständnis bei Finanzchef24: Unseren Kunden und Unternehmern die Absicherung so einfach wie möglich zu machen. Darum ist es klar, dass wir Ihnen täglich die wichtigsten Antworten und staatlichen Förderungen zur Corona-Krise auf einen Blick liefern. Für unsere Zukunft. #zusammen!

Letzter Stand: 07.04.2020 12:30 Uhr

Kontaktloser Rat vom Versicherungsexperten: online & telefonisch!

Als digitales Unternehmen stehen wir Ihnen jederzeit und von überall mit unseren Informationen zur Verfügung. Gleichzeitig arbeiten unsere Versicherungsexperten telefonisch für Ihren Erfolg weiter.

1. Wie können Sie bei laufenden Versicherungen Kosten einsparen?

Stundung der Versicherungsbeiträge

Viele Versicherungsunternehmen bieten eine Stundung der Beiträge für bis zu 3 Monate bei vollem Versicherungsschutz an. Das entlastet die Kostenseite direkt in der aktuellen Zeit.

Für Finanzchef24-Kunden bieten wir Ihnen an, diese Möglichkeit aktiv mit uns zu prüfen. Stellen Sie bei Interesse Ihre Anfrage an uns bitte hier.

Weitere Informationen finden Sie in den Fragen und Antworten dieses Abschnitts.

Anpassung der Zahlungsweise

Oft werden die Beiträge einmal im Jahr, pro Halbjahr oder im Quartal abgebucht. Sollte dieser Betrag aktuell zu hoch sein, kann bereits eine Umstellung auf monatliche Zahlweise helfen.

Für Finanzchef24-Kunden bieten wir Ihnen an, diese Umstellung aktiv mit uns zu prüfen. Stellen Sie bei Interesse Ihre Anfrage an uns bitte hier.

Weitere Informationen finden Sie in den Fragen und Antworten dieses Abschnitts.

Ausführliche Informationen zu Kosteneinsparungen und Absicherung der (Folge-)Schäden

2. Alles auf einen Blick

  • Die entscheidenden Schritte zur Liquiditätssicherung - Soforthilfen für Unternehmer und Selbstständige

3. Soforthilfe-Programm der Bundesregierung

Hilfsprogramm

Die Bundesregierung will Selbständigen, Angehörigen der Freien Berufe und Kleinunternehmern finanzielle Soforthilfen zur Verfügung stellen.

Die Eckpunkte zum Hilfsprogramm des Bundes finden Sie hier.

Beantragung Einmalzahlung

Die Bundesregierung stellt die Mittel zur Verfügung. Die Beantragung und Auszahlung der Einmalzahlungen erfolgt nun über die Bundesländer.

Eine Übersicht des Bundesfinanzministerium über die zuständigen Behörden oder Stellen in den jeweiligen Ländern finden Sie hier.

Ausführliche Informationen zum Soforthilfe-Programm

4. Weitere finanzielle Unterstützungen der Bundesregierung

Übersicht der Hilfsmaßnahmen

Die Bundesregierung hat das bisher größte Hilfspaket Deutschlands zur Unterstützung von Selbständigen, Freiberuflern und kleinen Betrieben genehmigt.

Eine Übersicht aller Hilfsmaßnahmen finden Sie auf der Seite der Bundesministerium der Finanzen: Übersicht

KfW-Sonderprogramm 2020

Die Bundesregierung hat das KfW-Sonderprogramm 2020 gestartet. Das Faktenblatt dazu finden Sie hier.

Direkte Informationen zu den Kreditprogrammen der KfW finden Sie auf der Seite des KfW.

Kurzarbeitergeld

Die Regelung zum Kurarbeitergeld wurde verändert. Unternehmen haben damit leichteren Zugang und können sich finanziell entlasten.

Die offiziellen Informationen finden Sie hier bei der Bundesagentur für Arbeit.

Steuererleichterungen

Unter anderem können Steuer-vorauszahlungen herabgesetzt, sowie Steuern als auch Sozialversicherungs-beiträge gestundet werden.

Weiterführende Informationen finden Sie hier.

Kündigungsschutz bei Mietverträgen

Laut der Formulierungshilfe für einen Gesetzentwurf der Regierung wird das Recht der Vermieter zur Kündigung von Mietverhältnissen eingeschränkt. Dies gilt sowohl für Wohn- als auch für Gewerberaummietverträge.

Weitere Informationen finden Sie in den Fragen und Antworten dieses Abschnitts.

Entschädigung nach Infektionsgesetz

Selbständigen wird – wie auch Arbeitnehmern – nach Paragraph 56 des Infektionsschutzgesetzes eine Fortzahlung ihres Einkommens zugesichert, wenn sie aufgrund von Quarantäne nicht arbeiten können.

Weitere Informationen finden Sie in den Fragen und Antworten dieses Abschnitts.

Ausführliche Informationen zu den Unterstützungen

5. Tipps - Wie Sie als Selbständiger jetzt vorgehen sollten

Info

Der unabhängige Verbraucher-Ratgeber Finanztip hat dazu ein ausführliches Youtube-Video erstellt. In diesem Video wird sehr gut erklärt, was Sie als Selbstständiger tun können, um sich in der aktuellen Krisensituation zu helfen.

Eine Auflistung weiterer, häufiger Fragen finden Sie auch hier.

6. Staatliche Einschränkungen und Schließungen

Hinweis

Der Bund und die Länder haben sich auf ein umfassendes Kontaktverbot verständigt, welches einen Neun-Punkte-Plan beinhaltet. Das Verbot wurde nun bis nach Ostern verlängert.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Neun-Punkte-Plan und zu den Regelungen der Bundesländern.

Übersicht der einzelnen Branchen

Einzelhandel

Insgesamt kommt es im Einzelhandel zu Schließungen. Es werden jedoch Geschäfte ausdrücklich nicht geschlossen.

Quelle: SWR

Unterstützung für Unternehmen bietet zum Beispiel der Online-Marktplatz eBay: Hilfsprogramm.

Wellness & Lifestyle

Friseure, Kosmetikstudios, Massagepraxen, Tattoo-Studios und ähnliche Dienstleistungsbetriebe für Körperpflege müssen geschlossen werden, da hier körperliche Nähe nicht vermieden werden kann.

Medizinisch notwendige Behandlungen blieben weiterhin möglich.

Handwerk & Dienstleistung

In dieser Branche kommt es vorerst zu keiner Einschränkung. Dienstleister und Handwerker sollen ihrer Tätigkeit weiterhin nachgehen können.

Quelle: SWR

Gesundheitswesen

Alle Einrichtungen des Gesundheitswesens sollen unter Beachtung höherer Hygiene-Anforderungen geöffnet bleiben.

Quelle: SWR

Gastronomie & Gastgewerbe

Laut dem Beschluss von Bund und Ländern müssen Cafés, Restaurants und Kneipen ab sofort bundesweit schließen, nachdem am Sonntagnachittag das Kontaktverbot der Bundesregierung in Kraft getreten ist. Erlaubt sind teilweise noch Lieferungen und Take-Away.

Bildung

Verboten werden sollen Zusammenkünfte in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen. Außerdem Angebote in Volkshochschulen, Musikschulen und anderen öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen.

Quelle: SWR

Sport

Der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Schwimm- und Spaßbädern, Fitnessstudios und ähnlichen Einrichtungen müssen für den Publikumsverkehr schließen.

Quelle: SWR

Tourismus & Hotellerie

Übernachtungsangebote im Inland sollen nur noch zu „notwendigen“ und nicht mehr zu touristischen Zwecken genutzt werden können. Ausdrücklich verboten werden zudem Reisebusreisen.

Quelle: SWR

Freizeit & Kultur

Es kommt zu Schließungen u.a. bei Bars, Clubs, Diskotheken und Kneipen. Ebenso bei Theatern, Opern, Konzerthäusern und Museen.

Quelle: SWR

7. Umgang mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2)

Hinweis

Das öffentliche Leben wird in vielen Ländern maximal eingeschränkt. Mit drastischen Folgen für die Wirtschaft und Unternehmer.

Was bedeutet die aktuelle Situation für mich?

Bitte beachten Sie: Wir übernehmen keine Gewähr für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Angaben. Dies gilt auch für die Inhalte auf Seiten Dritter, auf die wir verweisen. Diese dienen lediglich der Information. Sie ersetzen keinesfalls eine individuelle Beratung.

Folgen Sie uns auch auf Social Media. Zu allen Entwicklungen halten wir Sie hier auf dem Laufenden: Facebook & LinkedIn

Letzter Stand: 07.04.2020 12:30 Uhr