Schilder mit dem Schriftzug "Selbstständigkeit"

"Ich habe alles privat finanziert": Der Gründer Alexander Hoffmann im Interview

Eigentlich suchte Alexander Hoffmann nur nach einer Einrichtung, in der er Kurse zum Programmieren anbieten kann. Doch weil er einfach nicht das Passende fand, gründete er kurzerhand seine eigene Coding-Akademie "COOK and CODE". In unserer Interview-Reihe: "Nie wieder Selbstständigkeit" erzählt er, wie er sich am Anfang finanziert hat und welche Zukunftspläne er für seine Programmier-Initiative schmiedet. 

Alexander Hoffmann hält ein COOK and CODE-Seminar

Finanzchef24: Herr Hoffmann, Sie haben eine eigene Programmier-Initiative gegründet. Was hat Sie motiviert, sich mit Ihrer Idee selbstständig zu machen?

Alexander Hoffmann: Ich wollte einfach selbst unterrichten, und das möglichst unkompliziert und unbürokratisch. Es gab zum Beispiel ein Trainingsinstitut, bei dem ich angefragt hatte, ob ich Kurse geben darf. Um dort unterrichten zu können, hätte ich damals aber erstmal bis zu einem Dreivierteljahr warten müssen. Deshalb habe ich meine eigene Marke geschaffen. Mit COOK and CODE möchte ich zudem auch Vorurteile und Ängste gegenüber dem Programmieren und neuen Technologien abbauen.

Finanzchef24: Von der Geschäftsidee bis zur Gründung – was waren dabei die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Alexander Hoffmann: Ich habe alles privat finanziert. Meine Tätigkeit als freier Software-Entwickler war ein großer Vorteil. Die größte Herausforderung war jedoch das Marketing, oder besser gesagt, zahlende Kunden zu finden. Dabei war die Reichweite von Facebook und die Reichweite der Crowdfunding Kampagne ein großer Boost.

Finanzchef24: Um Ihre Programmierkurse anbieten zu können, brauchen Sie neben passenden Räumlichkeiten vor allem auch motivierte Mentoren. Wie finden Sie Leute, die Sie unterstützen?

Alexander Hoffmann: Wir erhalten regelmäßige Anfragen von Mentoren, die gerne Kurse geben wollen. Diese stammen selbst aus der IT oder auch aus dem Online-Marketing. Die Reichweite erhalten wir dank Meetup oder Facebook, aber auch durch eigene Events, wie zum Beispiel Hackathons oder die Pecha-Kucha-Karaoke-Nights. Das Besondere an dem Format ist, dass ausschließlich ohne Text präsentiert werden darf. Die Zuhörer werden also mit abwechslungsreichen Bildinhalten unterhalten und verlieren nicht so schnell die Aufmerksamkeit.

Finanzchef24: Ein Blick in die Zukunft: Wo sehen Sie sich und Ihr Projekt in fünf Jahren?

Alexander Hoffmann: COOK and CODE ist im DACH-Raum mittlerweile als ein erfolgreicher Schulungsanbieter für IT-Kurse bekannt. Wir versuchen momentan auch eine Kooperation mit der Stadt München, oder konkreter gesagt, mit dem Arbeitsamt zu starten, um hier mehr Leute für unsere Kurse zu begeistern. Ich erhoffe mir, durch diese Kooperation eine größere Reichweite für unser Kursangebot zu schaffen. Letztes Jahr hatten wir rund 1.200 Personen, die unsere 150 Kurse besucht haben.

Finanzchef24: Würden Sie sich rückblickend heute nochmal für die Selbstständigkeit entscheiden?

Alexander Hoffmann: Auf jeden Fall! Ich genieße vor allem die Flexibilität. Ich kann mir meinen Tagesablauf selbst einteilen und mir Projekte aussuchen, die mich interessieren.

Finanzchef24: Herr Hoffmann, herzlichen Dank für das Gespräch und viel Erfolg für die geplanten Kooperationen!

Möchten auch Sie uns Ihre Gründungsgeschichte erzählen? Dann melden Sie sich einfach bei uns unter: marketing@financhef24.de. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Logo COOK and CODE

Kurzprofil COOK and CODE

Mit der Initiative COOK and CODE bietet Alexander Hoffmann IT-Kurse für absolute Anfänger an. Er erklärt hier einfach und verständlich, wie man Webseiten, Apps oder einen Wordpress-Blog erstellt. Teilnehmer, die neben dem Programmieren auch ein Händchen fürs Kochen haben, können zum Kurs selbstgemachtes Essen mitbringen und sich auf diese Weise die Teilnehmergebühr sparen. 90 Minuten-Kurse kosten regulär zwischen 30 und 120 Euro. Zusätzlich bietet COOK and CODE Intensivseminare an, die zwischen 200 und 1.990 Euro kosten.

Gründer Alexander Hoffmann

Gründer-Steckbrief

Name: Alexander Hoffmann

Gründungsalter: 24

Selbstständig als: IT-Coach und Software-Developer (IHK)

Standort: München

Rechtsform: Einzelunternehmer