Finanzchef24 4.6 out of 5 based on 581 ratings.
Unternehmer lassen sich zur Vermögensschadenhaftpflichtversicherung beraten

Ab sofort auf Finanzchef24: die Vermögens­schaden­haftpflicht­versicherung!

München, 27.09.2013 | Seit August 2013 hat Finanzchef24 auch die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung im Programm. Dabei handelt es sich um eine Berufshaftpflichtversicherung für Personen und Firmen, bei denen ein Berufsversehen oder Fehler echte Vermögensschäden zur Folge hat. Sie kommt für Forderungen seitens Dritter auf, welche die Existenz des Unternehmers massiv gefährden können.

Fehler passieren, davon kann so mancher Unternehmer oder Selbstständige ein Lied singen. Oft lassen sie sich beheben, wiedergutmachen oder wenigstens die Folgen abmildern. Doch was, wenn nicht? Was, wenn der Kunde oder Klient durch einen Fehler oder ein Versehen des Unternehmers einen finanziellen Schaden erleidet, ihn haftbar macht und einen Ausgleich fordert? Diese Forderungen – sogar schon ein behauptetes berufliches Versehen – können den Unternehmer empfindlich treffen, oftmals sogar seine gesamte berufliche Existenz gefährden.

Wer braucht sie?

Eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung lohnt sich für Dienstleister, die fremde Vermögensinteressen wahrnehmen oder beratend, begutachtend, prüfend, verwaltend, vollstreckend, beurkundend oder aufsichtführend für andere tätig werden. Dazu gehören IT-Dienstleister, Architekten, Verwalter von Wohnungseigentumsgemeinschaften, Rechtsanwälte, Sachverständige, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Notare, Ärzte und Eventmanager. Bestellt letzterer für ein Musikfestival beispielsweise 5000 Programmhefte auf Basis einer falschen Druckvorlage, müssen die korrekten 5000 Hefte im Expressverfahren nachgedruckt werden. Diese Kosten verlangt der Veranstalter vom Eventplaner zurück. Aber auch falsche oder unterlassene Beratung, fehlerhafte Datenbanken oder verpasste Einreichfristen sind Versehen, die abgesichert werden müssen.

Was kann sie?

Die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung sichert Unternehmer und Selbstständige für den Fall ab, dass sie einem Kunden oder Mandanten einen „echten“ Vermögensschaden zufügen („unechte“ Vermögensschäden werden im Normalfall von der Berufshaftpflichtversicherung abgedeckt). Sie wehrt unbegründete Haftpflichtansprüche ab und zahlt bei berechtigten Ansprüchen die erforderliche Entschädigung inklusive der Übernahme möglicher Kosten für die Rechtsverteidigung. All das bis zur Höhe der vereinbarten Deckungssumme.

Wo bekommt man sie?

Im August 2013 wurde das Produktportfolio von Finanzchef24 um die Vermögensschaden­haftpflicht­versicherung erweitert. Auf Finanzchef24 können sich Unternehmer umfassend informieren und die Tarife der verschiedenen Anbieter vergleichen – vor allem, was Leistungsumfang und Ausschlusskriterien betrifft. Auf Basis der Angaben des Unternehmers zu seinem Betrieb erstellt Finanzchef24 eine detaillierte Risikoanalyse, welche die Grundlage für das passende Versicherungsangebot darstellt. Entscheidet sich der Unternehmer für eine Option, kann er sofort online abschließen. Und wer zusätzliche Betreuung benötigt, wird von einem Expertenteam telefonisch beraten.

Jetzt reinklicken

Ist das „Kind in den Brunnen“ gefallen und der Fehler passiert, ist es zu spät für den Abschluss der entsprechenden Versicherung. Deshalb ist es ratsam, gleich zu handeln und sich direkt den passenden Schutz für sich und sein Unternehmen zeigen zu lassen. Finanzchef24 kennt und findet als unabhängiger Berater im Internet die besten Tarife, damit Unternehmer ruhig schlafen können.

Pressemitteilung zum Download

pm-ab-sofort-vermoegensschadenhaftpflicht-auf-finanzchef24-27092013-finanzchef24.pdf
[PDF, 97 KB]

Nähere Informationen zu Finanzchef24 finden Sie auf unserer Webseite: Unternehmen.